Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Triberg Zensus zeigt Häuser ohne Heizung

Von
In Triberg gibt es laut dem Zensus 2011 zum Stichtag 1162 Gebäude mit 2568 Wohnungen. Foto: Kienzler

Triberg/Schonach/Schönwald - Beim Zensus 2011 interessierten sich die statistischen Ämter nicht nur für die Einwohner. Auch der Lebensraum wurde genauer unter die Lupe genommen.

So gibt es in Triberg zum Stichtag laut amtlichem Ergebnis 1162 Gebäude mit 2568 Wohnungen. Auch hier ist der größte Teil der Häuser zwischen 1949 und 1978 gebaut worden (398) allerdings ist der Bestand an Häusern, die vor 1919 gebaut worden sind mit 393 recht hoch. Von 2001 bis 2004 wurden noch zwölf Gebäude erstellt, 2005 bis 2008 waren es 18 und seit 2009 nur noch drei. Beim größten Teil der Gebäude handelt es sich um freistehende Häuser (712) und gereihte Häuser (211). 480 Gebäude beherbergen eine Wohnung, 364 zwei Wohnungen. 31 Gebäude haben zwischen sieben und zwölf Wohnungen, zehn Gebäude 13 Wohnungen und mehr. Der größte Teil der Gebäude wird mit Zentralheizungen versorgt (914). 85 gemeldete Ferien- und Freizeitwohnungen sind gemeldet, 254 Wohnungen stehen leer. Damit hat Triberg, noch vor Schonach, den höchsten Leerstand im Kreis. Der größte Teil hat übrigens eine Fläche zwischen 60 und 79 Quadratmetern (709 Wohnungen) und vier Räume (800 Wohnungen). Die durchschnittliche Wohnungsgröße liegt bei 93,1 Quadratmeter

In Schonach gibt es 1025 Gebäude mit Wohnraum, die 2583 Wohnungen beherbergen. Der größte Teil davon, 449 Gebäude, wurde in den Jahren 1949 bis 1978 erstellt. 2001 bis 2004 wurden noch 33 Gebäude erstellt, 2005 bis 2008 nur noch 15 und seit 2009 sogar nur noch sechs. Der größte Teil der Gebäude entfällt auf frei stehende Häuser (803) und Doppelhaushälften (79). 382 Gebäude beherbergen eine Wohnung, 346 zwei Wohnungen. Große Wohneinheiten sind selten: 47 Gebäude haben zwischen sieben und zwölf Wohnungen, 15 Gebäude 13 Wohnungen und mehr. Der größte Teil der Gebäude wird mit Zentralheizungen versorgt (847) Aber auch Fernheizung (9) oder Blockheizungen (3) sind vorhanden. Erstaunlich: Laut Zählung gibt es in neun Gebäuden keine Heizung. 468 gemeldete Ferien- und Freizeitwohnungen sind gemeldet, 197 Wohnungen stehen leer. Der größte Teil hat übrigens eine Fläche zwischen 60 und 79 Quadratmetern (684 Wohnungen) und vier Räume (673 Wohnungen). Die durchschnittliche Wohnungsgröße liegt bei 86,3 Quadratmeter (Deutschland 90,6).

In Schönwald gibt es 720 Wohngebäude mit 1812 Wohnungen. Der größte Teil davon, 391 Gebäude, wurde in den Jahren 1949 bis 1978 erstellt. Von 2001 bis 2004 wurden noch zwölf Gebäude hochgezogen, 2005 bis 2008 sowie ab 2009 jeweils noch sechs. Der größte Teil der Gebäude sind frei stehende Häuser (491) und gereihte Häuser (117). 346 Gebäude beherbergen eine Wohnung, 187 zwei Wohnungen. 39 Gebäude haben zwischen sieben und zwölf Wohnungen, 16 Gebäude 13 Wohnungen und mehr. Der größte Teil der Gebäude wird mit Zentralheizungen versorgt (618) und auch in Schönwald gibt es laut Ergebnis sechs Gebäude ohne Heizung. 505 gemeldete Ferien- und Freizeitwohnungen sind gemeldet, 105 Wohnungen stehen leer. Der größte Teil hat auch hier eine Fläche zwischen 60 und 79 Quadratmetern (344 Wohnungen) und vier Räume (398 Wohnungen). Die durchschnittliche Wohnungsgröße liegt bei 82,3 Quadratmeter. Schönwald hat somit im Durchschnitt die kleinsten Wohnungen im Kreis, gefolgt von Schonach. Allerdings: Auch in Villingen sind die Wohnungen im Schnitt nur 88,9 Quadratmeter groß, während man beim Spitzenreiter Niedereschach auf durchschnittlich 112,2 Quadratmetern lebt.

Ihre Redaktion vor Ort Triberg

Christel Börsig-Kienzler

Fax: 07722 86655-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.