Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Triberg Verkaufsoffener Sonntag kommt gut an

Von
Schuhe kaufen mit Kindern ist nicht immer einfach – doch beim Schuh- und Sporthaus Rapp in Triberg kein Problem. Foto: Schwarzwälder Bote

Am Palmsonntag luden Triberger und Schonacher Einzelhändler wieder zum verkaufsoffenen Sonntag ein. In beiden Orten waren die teilnehmenden Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Triberg/Schonach. Den Startschuss dazu gab direkt nach dem Mittag die Eröffnung der alljährlich von der Sparkasse veranstaltete Autoschau auf dem Marktplatz der Wasserfallstadt. Gemeinsam mit den beiden ansässigen Autohändlern Rolf Kürner und Jens Wallishauser eröffnete Sparkassen-Vorstandsmitglied Bernhard Stiefel die Autoschau, im Beisein von Tim Dickmann, dem Vorsitzenden des Forums Einzelhandel, seiner neuen Stellvertreterin Christina Schultzke und Stadtmarketing-Leiter Nikolaus Arnold.

Auf dem Marktplatz sorgten die Ringer des Sportvereins für die Bewirtung der Besucher mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen sowie deftigen Speisen, dazu erfreute eine von der Sparkasse gesponserte Carrera-Bahn das Herz.

Trotz eher bescheidenem Wetter machten Besucher nicht nur aus der Raumschaft erstaunlich lebhaft Gebrauch vom vielfältigen Angebot. Ein Busshuttle-Service sorgte dafür, dass man auch die Geschäfte der jeweils anderen Kommune zwanglos und ohne Parkplatz-Stress besuchen konnte.

Gäste bewirtet

In Schonach wurde der lockere Einkaufsbummel mit einem Rahmenprogramm für die ganze Familie mit Verpflegung rund ums Dorf versüßt. So verkaufte die achte Klasse der Realschule Triberg beim Wiha-Outlet Kaffee, Kuchen und Getränke. Dort gab’s für Bastler wie Handwerker hochwertige Schraubendreher nach Gewicht, außerdem konnte man das Glücksrad drehen und noch bis zu 30 Prozent Nachlass erhalten. Weitere Verpflegungsstände für Besucher und Spaziergänger fand man am Haus des Gastes und bei Sport Hör.

Erich Kaltenbach besorgte in Moosis Lesecafé die musikalische Unterhaltung, im dazu gehörenden Schreibwarengeschäft konnten die Gäste verschiedene Dips und kalten Tee mit Beeren-Leckereien verkosten. Virtuelle Erlebnisse verschaffte Bernd Kaltenbach den Besuchern mit seinen VR (Virtual Reality)-Brillen.

Eine neue Sonnenbrille brauchte man an diesem Sonntag zwar nicht unbedingt – doch der kluge Mensch baut vor, außerdem führt das Optiker-Fachgeschäft auch Schmuck – und hat eine gute Beratung. Auch in Sachen Zweirad geht die Entwicklung weiter – wie man unschwer auf der Bike-Ranch bei Mirjam und Carsten Schnürle erkannte. Für die Kinder war Andi Hör mit dem Team vom Beständerhof und den Pferden im Kurpark, um Ponyreiten anzubieten.

Musikalische Unterhaltung

In Triberg zeichnete für die musikalische Unterhaltung erneut der Fanfarenzug verantwortlich. Er war in der Innenstadt unterwegs und zog bis zum Triberg-Land, das am Sonntag, ebenfalls wieder bei freiem Eintritt, seine neueste Attraktion zeigte, das Modell "Triberger Weihnachtszauber". Auf dem Marktplatz bot Rocco Tiberi, ein Tanzlehrer aus den USA, von 15 bis 17 Uhr "Line Dance" für Kinder an. Von 13 bis 15 Uhr waren die Kids zum Osterbasteln im Troll-Shop von Christina Schultzke eingeladen.

Darüber hinaus hatte das Team des Schwarzwaldmuseums gemeinsam mit der Stadt- und Kurkapelle zum Vorspielnachmittag der Jungmusiker mit Einzel- und Gruppen-Auftritten im Museumscafé eingeladen.

Fotostrecke
Artikel bewerten
2
loading
 

Ihre Redaktion vor Ort Triberg

Christel Börsig-Kienzler

Fax: 07722 86655-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading