Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Triberg Verbesserung der Lebenssituation

Von
Gerda Reiner, eines der ältesten Frauenbundmitglieder, Claudia Waldvogel (Vorsitzende) und Nicole Waldvogel, jüngstes Mitglied des Triberger Frauenbundes (von links) beim Auswerten der Spendenboxen. Foto: Verein Foto: Schwarzwälder Bote

Triberg. Zufrieden ist der Frauenbund Triberg mit der ersten Solibrot-Aktion und dankt allen teilnehmenden Bäckereien

Der Triberger Zweigverein des Frauenbundes hat sich erstmals an der bundesweiten Aktion des Solibrotes – eine gemeinsame Aktion von KDFB und Misereor – beteiligt. Insgesamt sieben Bäckerei-Filialen haben sich bereit erklärt, in der Zeit von Aschermittwoch bis Karsamstag Spendenboxen aufzustellen. Somit hatten die Mitglieder des Frauenbundes nach der Aktion einiges an Geld zu zählen. Die Gesamtsumme von 429 Euro wird an den KDFB-Bundesverband in Köln überwiesen, der das Geld sammelt und an Misereor weiterleitet. Der Diözesanverband Freiburg hat beschlossen, dieses Jahr die Unterstützung in das Spendenprojekt Uganda, Frauen fördern, Hunger stoppen, fließen zu lassen. Mit dieser Spende lernen engagierte Frauen Lesen und Schreiben und zudem ökologische Landwirtschaft zur Verbesserung ihrer Lebenssituation.

Ihre Redaktion vor Ort Triberg

Christel Börsig-Kienzler

Fax: 07722 86655-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.