Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Triberg Sonntagsverkauf im April ist geplant

Von
Der Vorsitzende des Forums Einzelhandel und Gewerbe Triberg, Tim Dickmann (rechts), verabschiedet den scheidenden stellvertretenden Vorsitzenden Markus Cariboni (Zweiter von rechts) im Beisein von Kassiererin Franziska Datzmann und Stadtmarketingleiter Nikolaus Arnold. Foto: Stein Foto: Schwarzwälder Bote

Das Forum Einzelhandel und Gewerbe Triberg veranstaltete in der Schwarzwald Residenz die Hauptversammlung für das Jahr 2018. Vorsitzender Tim Dickmann konnte allerdings nur wenige Mitglieder begrüßen, denn das Interesse an dieser Veranstaltung war mehr als gering.

Triberg. Obwohl Dickmann über die schlechte Resonanz seitens der Mitglieder mehr als enttäuscht war, berichtete er satzungsgemäß über die im Berichtsjahr durchgeführten Aktionen des Forums. Vor allem hob er die beiden Hauptaktionen, nämlich die verkaufsoffenen Sonntage, die jedes Jahr im April und im Herbst durchgeführt werden, sowie die Teilnahme am Schinkenfest, hervor.

35 000 Besucher bei Bahn-Miniaturanlage

Der verkaufsoffene Sonntag im April wird seit Jahren in Zusammenarbeit mit dem Einzelhandel in Schonach sehr erfolgreich durchgeführt, während die Herbstveranstaltung in eigener Regie vom Forum Einzelhandel realisiert wird. Das Schinkenfest wird seit sieben Jahren in Kooperation mit dem Wirteverein und der Stadt Triberg organisiert, davon wurde seit vier Jahren zusätzlich der publikumsträchtige Trachtenumzug durch die Innenstadt ins Leben gerufen.

Stadtmarketingleiter Nikolaus Arnold, der in Vertretung der Stadtverwaltung an der Versammlung teilnahm, freute sich über den Erfolg der beiden Events, die Triberg zusätzliche Besucher brächten. Besonders verwies er in Verbindung mit den Veranstaltungen auf den Besucherzuwachs beim Triberg-Land. "Durch die Aktionen des Einzelhandels kommen zusätzlich sehr viele Leute in die Stadt, sodass wir auch hier ein enormes Interesse feststellen konnten. Immerhin besuchten im Jahr 2018 unsere Eisenbahn-Miniaturanlage 35 000 Besucher", schwärmte Arnold in den höchsten Tönen.

Einkaufsgutscheine für 5000 Euro ausgegeben

Der Kassenbericht wurde von Franziska Datzmann vorgetragen, deren einwandfreie Arbeit vom Kassenprüfer nach den gesetzlichen Erfordernissen bestätigt wurde. Als markanter Posten in dem ausführlich vorgetragenen Zahlenwerk ist die Ausgabe von Einkaufsgutscheinen im Wert von jährlich rund 5000 Euro, welche von Jedermann erworben werden und in den Mitgliedsgeschäften zum Gegenwert eingelöst werden können. Die gute und korrekte Arbeit des Gremiums bescheinigte Arnold und schlug der Versammlung vor, den Vorstand sowie die Kassiererin zu entlasten, was einstimmig angenommen wurde.

Einen Wermutstropfen gab es beim Punkt Wahlen, denn der bisherige stellvertretende Vorsitzende, Markus Cariboni, der seit 25 Jahren dieses Amt inne hatte, stellte dieses nun aus persönlichen Gründen zur Verfügung, sodass hier eine Ersatzperson gefunden werden musste. Dickmann bedauerte das Ausscheiden von Cariboni und dankte ihm für seine stets loyale Zusammenarbeit.

Christina Schultzke neue Stellvertreterin

Gleichzeitig freute sich Dickmann, Christina Schultzke aus Nußbach als seine neue Vertreterin im Gremium begrüßen zu können. Schultzke, die von ihrer Wahl telefonisch erfuhr, erklärte sich trotz Abwesenheit bereit, für zwei Jahre diese Position zu übernehmen. Die neue stellvertretende Vorsitzende betreibt in der Schulstraße das Geschäft "Kinderleicht Englisch", wo sie Englischkurse für Kinder und Erwachsene anbietet. Auch diese Wahl erfolgte einstimmig. Durch den Weggang von Cariboni entsteht eine große Lücke, sodass Dickmann die Stadt im Vorfeld der Versammlung informierte, dass beide verkaufsoffenen Sonntage abgesagt werden müssten. In einem Brief des Bürgermeisters bekundete dieser sein Bedauern und bat um Überdenkung dieser Entscheidung. Durch diese Reaktion aus dem Rathaus erklärte sich Dickmann bereit, die Aprilveranstaltung nochmals durchzuführen. Deshalb bittet er Interessenten, sich umgehend per E-Mail tim.dickmann@detc-werbeagentur.de bei ihm zu melden.

Artikel bewerten
4
loading
 

Ihre Redaktion vor Ort Triberg

Christel Börsig-Kienzler

Fax: 07722 86655-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.