Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Triberg Neues Baumgräberfeld für Urnenbestattung

Von
Das markante Kennzeichen des neuen Baumgräberfelds ist eine junge Blutbuche zwischen zwei Granitstelen.Foto: Volk Foto: Schwarzwälder Bote

Triberg-Gremmelsbach. Das neue Baumgräberfeld auf dem Friedhof in Gremmelsbach ist nun zum Teil belegt.

Das markante Kennzeichen ist eine junge Blutbuche zwischen zwei Granitstelen. In die Erde versenkt sind davor Röhren aus Edelstahl, in denen je zwei Urnen Platz finden können. Die renaturierbare Urne zerfällt mit der Asche und vereinigt sich während der 15-jährigen Ruhezeit mit der Erde.

Damit folgt die Gemeinde Gremmelsbach einem allgemeinen Trend auf vielen Friedhöfen. Es ist die naturverbundene Variante zur Urnenwand. Versenkt sind 20 Röhren, die jetzt belegbare Fläche kann um zwei Felder erweiterte werden, so dass in der Zukunft das Feld Platz für 120 Urnen bietet.

Die Namen der Verstorbenen mit ihren Lebensjahren werden an den Stelen angebracht. Als Beispiel enthält das Schild den Namen des französischen Dichters Charles Baudelaire (1821 bis 1867). Eine lange Sitzbank gibt Angehörigen und Freunden Gelegenheit zur Besinnung und zum Gedenken an den oder die Bestatteten.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.