Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Triberg Muttersprachler stellen sich neu auf

Von
Der Vorstand der Muettersproch-G’sellschaft "Grupp uff em Wald": Edith Eschle, Karl-Heinz Duffner, Hans Duffner, Günther Kopfmann, Brigitte Zipfel, Lothar Fleck und Uschi Isele vom Hauptverband. Foto: Kammerer Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Susanne Kammerer

Triberg. Die Gruppe "Uff em Wald" der Muettersproch-G’sellschaft hatte bei ihrer Jahreshauptversammlung einige eher ungewöhnliche Punkte auf der Tagesordnung stehen. Dazu waren Lothar Fleck und Uschi Isele als Vertreter des Hauptvereins eigens aus Freiburg gekommen, um die Versammlung zu leiten. Für die Anwesenden galt es, den Verein aufzulösen und die Regionalgruppe neu zu gründen. Hierbei handelte es sich aber lediglich um eine Formalie.

"Bei der Gründung der Muettersproch-G’sellschaft-Gruppe ›Uff em Wald‹ in den 90er- Jahren, wurde die Gruppe als Verein eingetragen. In der Satzung des Hauptvereins ist jedoch festgelegt, dass nur der Hauptverein als solcher geführt wird. Die Regionalgruppen sind zwar eigenständig, laufen aber als Gruppe innerhalb des Hauptvereins", erläuterte Lothar Fleck. "Alles bleibt, wie es war", versicherte er den Mitgliedern, "nur das e.V. fehlt."

"Alles bleibt, wie es war, nur das e. V. fehlt"

Er wurde von der Versammlung einstimmig zum Liquidator gewählt und lässt die Vereinsauflösung beim Amtsgericht in Freiburg, wo die Vereinsregister geführt werden, nun vollziehen. Der Vorsitzende der Regionalgruppe Günther Kopfmann hatte für diesen juristischen Akt viel Vorarbeit leisten müssen und war erleichtert, als dieser Punkt ohne Probleme abgehakt werden konnte.

Dieser Umstand hatte auch zur Folge, dass der gesamte Vorstand neu gewählt werden musste. Auch dies ging problemlos, in gewohnter Harmonie, über die Bühne. Günther Kopfmann bleibt Vorsitzender der Regionalgruppe "Uff em Wald", neu im Gremium als sein Stellvertreter ist Hans Duffner. Kassierin Zita von Ehr wurde in Abwesenheit wiederum auf diesen Posten gewählt. Die bisherige stellvertretende Vorsitzende Brigitte Zipfel ist nun Schriftführerin. Auch die beiden Kassenprüfer Edith Eschle und Karl-Heinz Duffner bekamen von den Anwesenden ihr Vertrauen für diese Aufgabe ausgesprochen.

Der Tätigkeits- und Kassenbericht aus dem vergangenen Jahr ließ auf eine gut funktionierende und harmonische Gruppe schließen. Mit Lesungen, Gruppentreffen, Besichtigungen und Ausflügen gab es oft Gelegenheit, sich zu treffen. Auch für das kommende Jahr wurde nach der Versammlung eifrig geplant. 2015 blickt der Hauptverein der Muettersproch-G’sellschaft auf ihr 50-jähriges Bestehen, was auch die einzelnen Regionalgruppen mit entsprechenden Veranstaltungen feiern werden.

Ihre Redaktion vor Ort Triberg

Christel Börsig-Kienzler

Fax: 07722 86655-15

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.