Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Triberg Mehrere Verletzte bei Unfall auf B 500

Von
Bei dem Unfall wurde ein Mensch schwer verletzt. Foto: Sprich

Triberg - Der neuerliche Wintereinbrauch wurde am Aschermittwoch so manchem Verkehrsteilnehmer in der Region zum Verhängnis. Auf schneeglatter Straße unternahmen einige Fahrzeuge eine unfreiwillige Rutschpartie. Gegen Mittag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B  500 in der Wallfahrtkurve in Triberg.

Der Unfall mit mehreren Verletzten geschah gegen 11.45 Uhr. Nach ersten Polizeiinformationen scherte der Anhänger eines talwärts fahrenden Lastwagens in der engen Kurve etwa unterhalb der Wallfahrtkirche auf die Gegenfahrbahn aus und touchierte einen entgegenkommenden VW. Dessen Fahrer bremste ab. Der Fahrer eines nachfolgenden Autos prallte daraufhin ins Heck des VW.

Zwei Lastwagen kollidieren

Ein Lastwagen, der hinter den beiden verunglückten Autos bergwärts fuhr, wollte die stehenden Fahrzeuge an der unübersichtlichen Stelle überholen und stieß dabei mit einem entgegenkommenden Lkw zusammen.

Ein Unfallbeteiligter wurde vom Roten Kreuz behandelt und in ein Krankenhaus gefahren. Weitere Beteiligte erlitten leichte Verletzungen.

B  500 gesperrt

Die Feuerwehr Triberg war mit 15 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen vor Ort. Die B 500 wurde in beide Richtungen bis zur Beseitigung der Unfallstelle durch die Polizei komplett gesperrt.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 20.000 Euro.

Vorsicht geboten

Die Polizeibeamten und die Feuerwehr raten allen Verkehrsteilnehmern, angesichts der aktuellen, schneeglatten Straßen entsprechend vorsichtig und mit angepasster Geschwindigkeit unterwegs zu sein.

Fotostrecke
Artikel bewerten
17
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.