Alina Dold (Bild rechts, von links), Claudia Waldvogel, Ivanka Rozic, Hannelore Hagemann, Getrud Pfaff, Angelika Gulde und Ottilie Kaye vom katholischen Frauenbund versammelten sich vor der Schwarzwald-Residenz zur Gestaltung des Lebendigen Adventskalenders. Der Hausherr des Hotels übernahm in diesem Jahr allerdings nicht die Begrüßung. "Heute vertrete ich Wolfgang Wiengarn, der verhindert ist", informierte Tim Dickmann (Bild links), der Vorsitzende des Einzelhandels, die Anwesenden und hieß alle willkommen. Das Thema der Frauen rankte sich um die Sternenwelt. Dabei standen nicht die wissenschaftlichen Fakten der Himmelskörper im Mittelpunkt, sondern die Symbolik der hellen Gestirne. Ottilie Kaye ging auf die Gründe ein, warum Maria, die Mutter Jesu, von den Christen im Laufe der Jahrhunderte die Ehrentitel "Stern des Meeres" und "Leuchtender Morgenstern" erhielt. Angelika Gulde und Hannelore Hagemann trugen im Wechsel eine Sternenlegende vor, während Ivanka Rozic mit einem Adventsgedicht glänzte. Die besinnlichen Texte wurden von Alina Dold an der Querflöte mit Musik umrahmt. Zum Abschluss wünschte Vorsitzende Claudia Waldvogel eine schöne Adventszeit, bevor das gemütliche Beisammensein beginnen konnte. Fotos: Kienzler