Gemeinsames Singen von Kindern und Senioren im Pflegeheim St. Antonius. Foto: Weißhaar Foto: Schwarzwälder-Bote

Jahresunterschied von teilweise 90 Jahren beim gemeinsamen Singen leicht überbrückt

Triberg. Die "Regenbogengruppe" des Kindergartens Mariengarten mit 22 Kindern besuchte jüngst die wöchentliche Singstunde der Senioren im Pflegeheim St. Antonius in Triberg.

Die Kinder wurden begleitet und behütet von der Kindergartenleiterin Maria Schoch, der Erzieherin Hildegard Grieshaber und Praktikantin Anna Weißhaar.

Spielend wurde der Altersunterschied von teilweise 90 Jahren überbrückt und beide Gruppen zeigten großes und barrierefreies Interesse aneinander.

Lauschten die Kinder zunächst den Liedern der "Alten", revanchierten sie sich gleich darauf mit unbeschwerten lustigen Kinderliedern und Fingerspielen.

Leuchtende Augen auf beiden Seiten bestätigten, man hatte sich gefunden. Die Bewohner von St. Antonius genossen sichtlich die Leichtigkeit des Kindertreibens, bevor sich diese gestärkt und zu Fuß wieder auf den Heimweg zum Mariengarten machten.

"Ein schönes Beispiel, wie leicht sich so große Altersunterschiede überbrücken lassen", so der Heimleiter Karl-Heinz Weißhaar erfreut gegenüber unserer Zeitung.