Maßnahmen der Stadt gefördert

Triberg. Positive Nachrichten kann der CDU-Landtagsabgeordnete Karl Rombach aus Stuttgart vermelden: In den Wahlkreis 54 Villingen-Schwenningen fließen Mittel aus der Privatlotterie Glücksspirale. Das Geld wird zu zwei Dritteln für Naturschutzmaßnahmen und zu einem Drittel für Umweltmaßnahmen eingesetzt. Im Bereich der Gewässerökologie erhält die Maßnahme "Naturnahe Umgestaltung des Nußbachs und Schaffung von Zugangs-, Aufenthalts- und Erlebnismöglichkeiten am Gewässer" eine Förderung. "An vielen Stellen drückt der Schuh. Mit diesen Geldern des Landes sollen durchgängige Gewässerstrecken geschaffen werden, strukturell beeinträchtigte Gewässer aufgewertet und eine bessere Erlebbarkeit der Gewässer ermöglicht werden. Gleichzeitig wird die Attraktivität unserer Kommunen gesteigert", so Rombach.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: