Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Triberg Feuerwehr Triberg brennt darauf, neue Mitglieder kennenzulernen

Von
Aktive der Feuerwehr Triberg gingen im Rahmen der Edeka-Neueröffnung mit einem Teil ihrer Ausrüstung unter Atem- und Vollschutz im Vollsortimenter einkaufen, um den Kindern am Infostand im Freien auch etwas Süßes anbieten zu können. Diese Aktion, die auch von der Betreiberfamilie Bruder unterstützt und begrüßt wurde, sorgte für Aufmerksamkeit bei den Kunden. Fotos: Feuerwehr Foto: Schwarzwälder Bote

Im Zuge der Mitgliederwerbung nutzte die Freiwillige Feuerwehr Triberg die Eröffnung des neuen Vollsortimenters, um aktiv nach neuen Feuerwehrfrauen und -männern Ausschau zu halten. Auch der Nachwuchsbereich wurde dabei beworben.

Triberg (bk). Die Feuerwehr Triberg brennt eigenen Angaben zufolge darauf, neue Mitglieder kennenzulernen. Unter dem Motto "Da fehlt noch jemand… wir suchen DICH!" war sie jüngst bei der Eröffnung des Edeka-Markts in der Kreuzstraße mit einem Infostand vertreten, um für das Ehrenamt zu werben.

"Ziel ist es auch weiterhin, interessierte Frauen und Männer für den aktiven Proben- und Einsatzdienst zu begeistern", betont das Kommando der Triberger Feuerwehr. Moderne Technik, Hilfsbereitschaft, Kameradschaft, Verantwortungsbewusstsein, Toleranz, Ehrenamt seien nur einige Schlagworte, die durch die Feuerwehr repräsentiert werden.

Probeabend am Dienstag

"Interessierte Bürger können sich gerne einmal ein Bild von den Aufgaben der Feuerwehr Triberg machen und zu den Diensten reinschnuppern und vielleicht Teil einer tollen Gemeinschaft werden", informieren Gesamtkommandant Jens Wallishauser und der stellvertretende Abteilungskommandant Martin Schätzle. "Probenabende sind jeden Dienstag um 20 Uhr. Der nächste Dienstabend ist am kommenden Dienstag, 28. Januar, beim Feuerwehrhaus in der Triberger Obervogt-Huber-Straße 1."

Zudem will man in der Feuerwehr Triberg weiterhin eine leistungsstarke Jugendfeuerwehr präsentieren, die mit Freude, Spiel und Spaß die Tätigkeiten der Feuerwehr erlernt und gleichzeitig ein Treffpunkt für eine gelungene Freizeitgestaltung bietet.

Angesprochen sind hier bereits Kinder ab dem siebten Lebensjahr, die spielerisch den "großen" Vorbildern nacheifern. In zwei Gruppen werden hier Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren fit für den aktiven Dienst und für den späteren Einsatzdienst gemacht. Neben der eigentlichen Feuerwehrtätigkeit stehen hier auch Ausflüge, Schwimmwettkämpfe, Fußballturniere, Zeltlager und Grillfeste an, um den Kindern und Jugendlichen viel Abwechslung bieten zu können.

Jugend übt donnerstags

Die Dienste der Jugendfeuerwehr finden immer donnerstags statt. Die nächsten Probentermine sind am Donnerstag, 30. Januar und 13. Februar, jeweils um 17.45 Uhr, beim Feuerwehrgerätehaus in der Obervogt-Huber-Straße 1 in Triberg.

Bei Fragen oder Infos, sowohl zur aktiven Mannschaft als auch zur Jugendfeuerwehr, kann man sich über die Email: info@feuerwehrtriberg.de beziehungweise über die Homepage www.feuerwehrtriberg.de weiter informieren. Die Feuerwehr Triberg würde sich über viele Besucher, egal ob für den Dienst der Aktiven oder die Jugendfeuerwehr, freuen.

 Der Feuerwehrabteilung Triberg gehören derzeit 35 aktive Feuerwehrmänner und -frauen an plus sieben Kameraden, die zusätzlich aus der Abteilung Gremmelsbach in Triberg Proben- und Einsatzdienst leisten. Aktuell wirken hier zwei Frauen voll integriert mit.

 Die Feuerwehr Triberg wurde 2019 zu 60 Einsätzen gerufen, welche sich in Brand- und Hilfeleistungseinsätze aufteilen. In der Summe wurden für den Proben- und Einsatzdienst im vergangenen Jahr rund 2500 Stunden investiert.

 Der Jugendfeuerwehr gehören aktuell 15 Jungen und Mädchen an, knapp 25 Prozent davon sind weiblich. Diese werden durch vier Jugendwarte und Betreuer auf die Feuerwehrarbeit vorbereitet.

 Der Feuerwehrabteilung Triberg gehören derzeit 35 aktive Feuerwehrmänner und -frauen an plus sieben Kameraden, die zusätzlich aus der Abteilung Gremmelsbach in Triberg Proben- und Einsatzdienst leisten. Aktuell wirken hier zwei Frauen voll integriert mit.

 Die Feuerwehr Triberg wurde 2019 zu 60 Einsätzen gerufen, welche sich in Brand- und Hilfeleistungseinsätze aufteilen. In der Summe wurden für den Proben- und Einsatzdienst im vergangenen Jahr rund 2500 Stunden investiert.

 Der Jugendfeuerwehr gehören aktuell 15 Jungen und Mädchen an, knapp 25 Prozent davon sind weiblich. Diese werden durch vier Jugendwarte und Betreuer auf die Feuerwehrarbeit vorbereitet.

Fotostrecke
Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Triberg

Christel Börsig-Kienzler

Fax: 07722 86655-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.