Die "Hot-Steps" aus Schonach tanzen sich in ihrem Schotten-Outfit in die Herzen der Besucher. Fotos: Fehrenbach Foto: Schwarzwälder-Bote

Hexen, Schottinnen und weitere Gäste feiern und tanzen ausgelassen im Nußbacher Festzelt

Von Antonia Fehrenbach Triberg-Nußbach. Die alljährliche Walpurgisnacht in Nußbach hat nichts von ihrer Attraktivität eingebüßt. Zahlreiche junge und jung gebliebene Besucher nutzten die Veranstaltung des Musikvereins am Samstagabend, um ausgelassen zu tanzen oder sich zu unterhalten.

Unter das bunt gemixte Publikum mischten sich natürlich auch Hexen, deren Hauptaktions-Treffen ja bekanntlich die Walpurgisnacht ist. Wurden sie vor dem Zelt mit einem Hexenfeuer begrüßt, so machten sie es sich am liebsten an der Bar gemütlich. Diese hielt nicht nur viele beliebte Party-Getränke für die gute Laune parat, sondern auch aufreizend gekleidete Hexen – für das männliche Auge sicherlich ein umwerfender Anblick. Nach ihren heißen Hüftschwüngen auf der Theke schenkten sie den männlichen Zuschauern die alkoholischen Getränke direkt in den Mund ein. Diese machten gerne Gebrauch davon.

Für die ausgelassene Stimmung sorgte nicht zuletzt DJ "B-DOG" aus Offenburg mit seinen aktuellen Party-Hits, die zum Tanz einluden.

In die Herzen der Zuschauer tanzten sich die "Hot- Steps" des TV-Schonach mit ihrem ansprechenden Schotten-Outfit. Sie kamen um eine Zugabe nicht herum.

Etwas weitere Anfahrtswege nahmen einige Hexengruppen auf sich, unter anderem die "Schoaf- Hexe" aus Weiler und eine feucht-fröhliche Hexenschar aus Döggingen.

Wem es im Zelt zu warm wurde, der konnte an der Biertheke davor die kühle Abwechslung suchen. Erst in den frühen Morgenstunden gingen auch die letzten (Hexen-) Besucher und die große Bar-Theke in der Mitte des Zeltes konnte abgebaut werden. Weitere Vorbereitungen waren notwendig, um die Wanderer bei ihrer Maientour zum Frühlingsfest zu empfangen und bewirten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: