Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Triberg Bürger verneigen sich am Ehrenmal

Von
Das Triberger Ehrenmal Foto: Schwarzwälder-Bote

Raumschaft Triberg (bk). Morgen ist Volkstrauertag. An diesem Sonntag wird der Gefallenen und Vermissten der Kriege sowie der politischen Opfer der Vergangenheit in ehrender Weise gedacht.

In Triberg ist die weltliche Feierstunde in schlichter Form ab 11 Uhr im Innenhof des Ehrenmals. Dazu sind die Bevölkerung, Vereine und Gemeinschaften Tribergs eingeladen. Die Vereine mit ihren Fahnenabordnungen sollten sich schon ab 10.45 Uhr vor der Krypta treffen. Zunächst spielt die Stadt- und Kurkapelle. Danach begrüßt Bürgermeister Gallus Strobel die Versammelten. Die Ansprache hält Karl-Heinz Weißhaar, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Triberg-Schonach. Im Anschluss spricht Adjointe au maire Françoise Cauwel für die Partnerstadt Fréjus, bevor die Kranzniederlegung durch die Städte Triberg und Fréjus und der Patenbatterie 4./295 Immendingen erfolgt sowie das Lied vom guten Kameraden und das Gedächtnisläuten der Ehrenmalglocke erklingt.

In Nußbach findet eine Feierstunde im Anschluss an den Sonntagsgottesdienst gegen 9.45 Uhr am Kriegerehrenmal statt. Die Bevölkerung und die Vereine sind eingeladen. Der Musikverein-Trachtenkapelle umrahmt die Feier mit Ansprache musikalisch.

In Gremmelsbach wird die würdige Feier am Ehrenmal auf dem Friedhof abgehalten. Die Kranzniederlegung findet auch dort nach der Ansprache statt. Diese hält Karl Volk. Die Mitglieder des Ortschaftsrats und Delegationen der Gremmelsbacher Vereine treffen sich um 10 Uhr auf dem Friedhof.

In Schonach findet beim Kriegerehrendenkmal auf dem Friedhof eine Feierstunde statt. Treffpunkt ist um 9.15 Uhr beim Pfarrzentrum. Es spielt die Kurkapelle, der Kirchenchor singt und ein Schüler der Dom-Clemente-Schule wird ein Gedicht aufsagen, bevor der Gesangverein singt. Bürgermeister Jörg Frey hält eine Ansprache. Diakon Klaus-Dieter Sembach spricht besinnliche Worte.

In Schönwald erfolgt die Gedenkfeier ab 10 Uhr in der Aussegnungshalle auf dem Friedhof. Nach der Ansprache von Bürgermeister Christian Wörpel, spricht Pfarrer Werner Arnold von der katholischen Kirche ein Gebet. Es folgt die Kranzniederlegung am Ehrenmal. Der Musikverein Kurkapelle Schönwald umrahmt die Feier. Durch ein Mitglied des Gemeinderats erfolgt eine Spendensammlung für den Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge.

Ihre Redaktion vor Ort Triberg

Christel Börsig-Kienzler

Fax: 07722 86655-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.