Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Triberg Auto landet auf dem Dach im Bach

Von
Der Wagen landete kopfüber in der Gutach. Foto: Feuerwehr Gremmelsbach

Triberg-Gremmelsbach - Glück im Unglück hatte ein 27-Jähriger am Samstagmittag, der sich mit seinem Auto überschlug und daraufhin im Bachbett der Gutach landete. Feuerwehr und Polizei rückten aus.

Ein spektakulärer Unfall mit glimpflichem Ausgang hat sich am Samstagmorgen auf der B 33 ereignet.

Fahrer kann sich selbstständig aus dem Wagen befreien

Laut Feuerwehr kam ein Autofahrer kurz vor dem Hohlen Felsen in einer langgezogenen Rechtskurve von Fahrbahn ab, überschlug sich und landete auf dem Dach im Bachbett der Gutach. Der Fahrer, der von Hornberg in Richtung Triberg unterwegs war, blieb unverletzt und konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei war der 27-Jährige alleinbeteiligt. Der Unfall ereignete sich vermutlich, da das Reifenprofil des Wagens zu stark abgenutzt war und das Fahrzeug auf der nassen Fahrbahn die Haftung verlor.

Im Einsatz waren neben der Polizei die Feuerwehr Gremmelsbach unter der Leitung von Robin Bertsche, stellvertretender Abteilungskommandant von Gremmelsbach, mit zwei Fahrzeugen und acht Mann.

Feuerwehr: Keine Betriebsstoffe ausgelaufen

Die Feuerwehr stellte die Verkehrssicherheit auf der B 33 her und half bei der Bergung des Fahrzeuges, an dem ein wirtschaftlicher Totalschaden entstand. Darüber hinaus sammelten die Einsatzkräfte Trümmerteile aus der Gutach ein und reinigte anschließend die Fahrbahn.

Es gelangten laut Feuerwehr keine Betriebsstoffe aus dem Fahrzeug ins Wasser. Der Unfall ereignete sich um kurz vor 9 Uhr, der Einsatz von Feuerwehr und Polizei dauerte bis 10.30 Uhr.

Fotostrecke
Artikel bewerten
11
loading

Ihre Redaktion vor Ort Triberg

Christel Börsig-Kienzler

Fax: 07722 86655-15

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.