Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Triberg Auf Gespräch mit Bildern einlassen

Von
Die Künstlerin Natasza Deddner (links) und Volksbank-Mitarbeiterin Silvia Küster bauen die Ausstellung im Kundenraum des Geldinstituts auf. Foto: Stein Foto: Schwarzwälder-Bote

Um den meist regional tätigen Künstlern eine attraktive Plattform für die Präsentation ihrer kreativen Arbeiten zu bieten, stellen die Banken ihren Kundenraum für Ausstellungen jeglicher Art zur Verfügung. Aktuell stellt eine Künstlerin aus Krakau ihre Werke aus.

Triberg. Nun lud die Bank zu einem Pressegespräch anlässlich der Eröffnung einer besonderen Kunstausstellung ein. Unter dem Titel "Das Leben und Wir", zeigt die aus Krakau stammende und seit August 2016 in Nußbach lebende Künstlerin Natasza Deddner in Öl oder Acryl auf Leinwand gemalte zeitgenössische Werke, die allesamt in den Jahren 2016 und 2017 in ihrem Nußbacher Atelier entstanden sind.

Die Malerin beherrscht nicht nur exzellent die Strukturtechnik, sondern sie machte auch durch außergewöhnliche Projekte wie Workshops und Malwettbewerbe für Kinder sowie "Künstlertreffs" für Erwachsene von sich reden.

Deddners Atelier befindet sich in der "Villa Fritsch" in Nußbach. "Ein magischer Ort im historischen Ambiente", wie es auf der Homepage der Stadt Triberg zu lesen ist. Da Bürgermeister und Gemeinderat vom Können der Neubürgerin überzeugt sind, wurde ihr Bild "Ich, Du, Wir – Triberg", erworben, welches im großen Sitzungssaal des Kurhauses zu bestaunen ist.

Beim Betrachten der in der Bank an sieben Stellwänden gezeigten Bilder der kleinen aber feinen Ausstellung wird deutlich, dass die Malerin dem Kunstinteressierten einiges abverlangt. Ähnlich einer Collage wurde von Deddner auch Draht als belebendes Stilelement verwendet, welcher sich harmonisch in das Gesamtobjekt einfügt.

Jedes ihrer außergewöhnlichen Bilder spricht seine eigene Sprache und so ist es nicht verwunderlich, dass ihre Arbeiten auch außergewöhnliche Namen tragen. So versah die Künstlerin drei ihrer gezeigten Exponate mit den Titeln, wie "Menschlichkeit", "Die Wichtigsten" und "Abschied". Deddner überlässt es jedem Betrachter, sich mit ihren Bildern persönlich auseinanderzusetzen und letztendlich zu bewerten.

Ausstellung zu üblichen Schalteröffnungszeiten

Dazu ermuntert sie die Besucher in einem Faltblatt, welches als begleitender Leitfaden durch ihre Ausstellung "Das Leben und Wir", führen soll: "Lassen Sie meine Bilder auf sich wirken. Lassen Sie meine Bilder sprechen, hören Sie ihnen zu. Lassen Sie sich auf ein Gespräch mit ihnen ein", so die Philosophie Deddners.

Die Ausstellung kann ab sofort während der üblichen Schalteröffnungszeiten der Volksbank noch bis Dienstag, 18. Juli, besichtigt werden. Wer Interesse an nicht alltäglicher Kunst hat, und sein Heim mit etwas Besonderem schmücken will, hat die Möglichkeit, ein Bild von NataszaDeddner zu erwerben.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.