Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Triberg Absage über Absage

Von
Foto: Dold Foto: Schwarzwälder Bote

Absage über Absage, das Vereinsleben ruht derzeit – aber keinesfalls freiwillig. Wegen der Corona-Pandemie finden weder Proben bei der Trachtenkapelle Nussbach statt, noch das Training auf dem schönen neuen Rasenplatz.

Triberg-Nußbach. Auch der Hallensport in Nussbach, der Tischtennisclub und drei Gymnastikgruppen müssen auf dieses Vergnügen verzichten. Den Feuerwehren wurde schon vor einiger Zeit nahe gelegt, ihre Versammlungen zu verschieben. Dies traf auch andere Vereine im Dorf wie Chorgemeinschaft und Obst- und Gartenbauverein.

Dass die Corona-Pandemie dermaßen auf alle Arten ins tägliche Leben eingreifen würde, hätte zu Beginn kaum jemand geglaubt. Und doch müssen sich nun alle beugen und können nur hoffen, bald wieder ins normale Leben zurückzufinden. Die Walpurgisnacht am 30. April, veranstaltet von der Trachtenkapelle, ist schon seit Jahren ein Renner. Hunderte Besucher aus der näheren und weiteren Umgebung konnte der Verein zählen. Was zu Beginn noch mit einem Hexenfeuer als Höhepunkt stattfand, wo die eine oder andere Hexe drübersprang, musste aus Sicherheitsgründen schon seit einiger Zeit aufgegeben werden. Und trotzdem kamen sie, Hexengruppen tummelten sich im rappelvollen Zelt und auf dem Vorplatz. Guggenmusiker gaben ihr Bestes, tolle Tänze fanden auf der Bühne statt und DJ Blasi drehte voll auf. Ein Fest für junge und junggebliebene war dies allemal, der Unterhaltungseffekt gefiel. Es war immer eine harte Nacht für die freiwilligen Helfer an der Theke oder an der Bar. Aber es füllte natürlich die Vereinskasse.

All das fällt dieses Jahr aus – darauf werde es wohl hinauslaufen, sagte Vorstands-Vorsitzender Simon Wiesenbach. Denn das endgültige Aus ist hier noch nicht gesprochen, da eine Vorstandssitzung wegen des Kontaktverbotes erst im April geplant ist. Doch alles Zuwarten bringe derzeit nichts, ist auch er der Meinung.

Betroffen ist auch das Maifest, ebenso ein Erfolg für die Trachtenkapelle. Den ganzen Tag musikalische Unterhaltung im Festzelt – viele Maiwanderer wussten dies zu schätzen, kehrten ein und stärkten sich, um dann den Heimweg anzutreten. Als weiteres Hihglight hätte dieses Jahr gleich im Anschluss am Samstag und Sonntag ein Einweihungsfest des neuen Sportplatzes stattfinden sollen. In Zusammenarbeit mit der Trachtenkapelle wurde das Festzelt organisiert.

Der Förderverein des SVN verbrachte viele Stunden mit der Vorbereitung dieses Events. Musikalische Unterhaltung war am Samstagabend geplant zwei namhafte Brassbands aus dem Landkreis waren engagiert worden. Dies konnte problemlos rückgängig gemacht werden. Außerdem sei viel Gaudi auf dem Sportplatz geplant gewesen. Das Fest ist abgesagt. Von Verschiebung ist derzeit keine Rede. "Was wir nächstes Jahr machen, das wissen wir noch nicht", so Festwirt Jörg Faller.

Um ein Jahr verschoben hat der TTC Nussbach sein 25-jähriges Jubiläum, das Mitte Mai gefeiert werden sollte. Der kleine Verein hat sich viel Mühe mit den Vorbereitungen gemacht, für die geplanten Tischtennisturniere wären jetzt schon Trainingsabende in der Halle möglich gewesen. Und auch hier musste, alles was seit einiger Zeit schon in trockenen Tüchern war, wieder rückgängig gemacht werden.

Der bunte Abend der Chorgemeinschaft Ende April kann demnach auch nicht stattfinden. Es ist immer ein besonderer Höhepunkt für die Sänger, können sie doch den Erfolg ihrer Gesangsproben der breiten Öffentlichkeit vorstellen. Eine Oscar-Nacht mit vielen Filmmelodien war obendrein geplant. Dieser Abend wird verschoben, ein neuer Termin kann jedoch derzeit nicht genannt werden.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.