Jan Hahn wurde nur 47 Jahre alt. Foto: imago images/Sven Simon/Malte Ossowski

Der RTL-Moderator Jan Hahn ist tot. Er war ein fester Bestandteil der Sendung „Guten Morgen Deutschland“. Der Sender ist geschockt und tieftraurig.

Köln - Der in Leipzig geborene Fernseh- und Radiomoderator Jan Hahn ist im Alter von 47 Jahren gestorben. Nach Angaben des Kölner Senders RTL vom Donnerstag erlag der Moderator von „Guten Morgen Deutschland“ am Dienstag einer kurzen schweren Krankheit. „Wir alle sind geschockt und tieftraurig über den plötzlichen Tod von Jan“, sagte der Geschäftsführer von RTL News, Stephan Schmitter. „All unsere Gedanken und unser tiefes Mitgefühl sind bei seiner Familie und den Angehörigen.“ Der Moderator war dreifacher Familienvater.

2017 Wechsel zu RTL

Bereits im Alter von zwölf Jahren sprach Hahn Radiohörspiele für Radio DDR. Nach dem Abitur studierte er in Leipzig Kommunikations-, Medien- und Theaterwissenschaft. Vom ersten Semester an wirkte er beim Uniradio mit. Danach arbeitete er bei verschiedenen Radiosendern. Bei MDR Sputnik moderierte er die Morningshow „Fett geweckt – Jan Hahns neuer Morgen“, bei Radio Energy 103,4 die Morgensendung „Die Jan-Hahn-Show“.

Seit 2001 war er vor der Kamera aktiv. Neben der Moderation von diversen Spiel- und Liveshows war Hahn von 2001 bis 2016 Moderator beim Sat1-Frühstücksfernsehen. 2017 wechselte er zu RTL und gehörte seitdem zum Team von „Guten Morgen Deutschland“. Er stand auch als Gast-Star in den Serien „Der letzte Bulle“, „Pastewka“, „Anna und die Liebe“ und „Hand aufs Herz“ vor der Kamera.

„Die RTL-Familie verliert einen ganz besonderen Menschen und lieben Kollegen, der uns allen viele wunderbare Fernsehmomente geschenkt hat“, sagte Schmitter. „Jan, wir werden Dich nie vergessen!“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: