In der Handynutzung werden Algorithmen täglich gebraucht. Foto: dpa/Jens Kalaene

Kanzlerin Merkel berät an diesem Dienstag mit Verbraucherschützern darüber, wie der Staat Algorithmen politisch Grenzen setzen kann. Die Debatte nimmt Fahrt auf.

Berlin - Das, was unter Künstlicher Intelligenz zusammengefasst wird, wirkt sich immer stärker auf den Alltag aus. Mathematische Algorithmen füttern Chatroboter in der Kundenhotline, überwachen im eigenen Auto die Verkehrslage oder Kaufempfehlungen beim Online-Shopping.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€