Gesten- und wortreich: Der Trainer Pellegrino Matarazzo gibt beim VfB Stuttgart am Spielfeldrand ständig Anweisungen. Foto: Baumann/Hansjürgen Britsch

Pellegrino Matarazzo gilt als besonnen und ruhig. Doch der Trainer des VfB Stuttgart kann auch ganz anders. Die Frage ist nun, ob diese emotionale Seite neu ist.

Stuttgart - Ein bisschen Jürgen Klopp steckt auch in Pellegrino Matarazzo. Von jenem Klopp, der vierte Offizielle wie in der Geisterbahn erschrecken kann. Weil er voller Adrenalin an der Seitenlinie auf sie zustürmt, nur um ihnen zu sagen, dass der Schiedsrichter auf dem Rasen gerade nicht so gepfiffen hat, wie es sich der Fußballlehrer vorstellt. Klopps Gesichtszüge sind in solchen Momenten nicht die vorteilhaftesten. Und solche Bilder bleiben in Erinnerung, brennen sich in ein kollektives Gedächtnis.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€