Nasse Männer im Bach – ist das „Gender-Apartheid“? Foto: imago/Volker Preußer

Wer darf rein jucken? In Memmingen will Christiane Renz vor Gericht erstreiten, dass auch Frauen bei einem traditionellen Spektakel mitmachen dürfen, dem Fischertag. Die Mitglieder des Vereins verstehen nicht, was das soll.

Memmingen - Ich würde auch sehr gerne rein jucken“, sagt Christiane Renz. „Am liebsten mit meinem Bruder und meinem Neffen.“ Jucken – so nennen sie das in Memmingen, wenn Männer und Buben am Fischertag in den Stadtbach springen zum Ausfischen. 30 000 bis 40 000 Besucher sind da in der Stadt, ein riesiges Spektakel. Und wer von denen, die Zugang zum Bach erhalten, mit dem Kescher die schwerste Forelle fängt, ist der neue Fischerkönig. So ist das seit langer Zeit, eine scheinbar unverrückbare Tradition.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: