Die 1929 gegründeten Rottenburger Ahlande sind die Ältesten Narren im Landkreis Tübingen. Foto: Ranft

Trotz widriger Bedingungen etablierten sich im Landkreis Tübingen die Narren und Hexen. Der große Aufschwung kam in den 90er-Jahren. Seither gehört das lustige Treiben auch in protestantischen Gebieten zur festen Tradition.

Kreis Tübingen - Lange Zeit galt zumindest im Volksmund der Landkreis Tübingen als die nördlichste Bastion der Schwäbisch-Alemannischen Fasnet. Dahinter war dann das fastnachtliche "Niemandsland".