Aus den Händen von Staatssekretär Patrick Rapp (rechts) vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg und Andreas Braun (links), Geschäftsführer der Tourismus Marketing GmbH Baden Württemberg, nehmen die beiden neuen Tourismushelden Laura Heim und Nikolaus Arnold ihre Urkunde entgegen. Foto: Thomas Bender/Messe Stuttgart

Gleich zwei "Tourismushelden" hat die Wasserfallstadt Triberg: Laura Heim vom Campinghotel "DaHeim" in Triberg und Stadtmarketingleiter Nikolaus Arnold wurden bei der Tourismusmesse "Caravan, Motor und Touristik CMT" ausgezeichnet.

Triberg - Staatssekretär Patrick Rapp vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg nahm gemeinsam mit dem Verbandsgeschäftsführer Andreas Braun von der Tourismus Marketing (TMBW) GmbH Baden-Württemberg gemeinsam die Ehrung vor.

Bereits im Jahr 2022 waren Nikolaus Arnold und Laura Heim dafür nominiert. Die offizielle Verleihung mit Überreichung der Urkunden fand allerdings erst in diesem Jahr statt, nachdem die CMT 2022 Corona-bedingt ausfallen musste.

Etliche Unterstützter

Erstmalig seit 2022 ehrt die Urlaubsmesse CMT gemeinsam mit dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus, der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) und den Baden-Württembergischen IHK’s die Tourismushelden aus Baden-Württemberg. Unterstützt wird die Aktion durch den Deutschen Hotel- und Gaststättenverband Baden-Württemberg (Dehoga BW), dem Bundesverband der Campingwirtschaft (BVCD) sowie dem Verband Baden-Württembergischer Omnibusunternehmer (WBO).

Herausragende Ideen gewürdigt

Prämiert werden bei dieser Aktion herausragende Ideen zur Förderung des Tourismus im Land. Der Tourismus zählt immerhin zu den bedeutendsten Wirtschaftsbereiche in Baden-Württemberg.

Projektleiterin der IHK schlägt die beiden vor

Die beiden frisch gebackenen Triberger Tourismushelden wurden von Daniela Hermann, Projektleiterin Tourismus bei der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg vorgeschlagen.

Bei Laura Heim gab die Idee und die Umsetzung des Campinghotels "DaHeim" in einer ehemaligen Firmenhalle den Ausschlag.

Bei Nikolaus Arnold gab das neue Instagram-Museum "Triberg-Fantasy" sowie die Triberg-Card, bei der die Wasserfall-Besucher kostenlos das Schwarzwaldmuseum, das Triberg-Fantasy sowie das "Triberg-Land – Mit interaktiven Modellbauanlagen" ohne Mehrkosten besichtigen können, bei der Bewerbung den Ausschlag.