Mit einer "Restart-Kampagne" will Bad Wildbad bei Corona-Lockerungen Besucher in die Stadt locken. (Screenshot) Foto: Mutschler

Was passiert mit dem Tourismus nach Corona? Die Bad Wildbader Touristik-Geschäftsführerin Stefanie Dickgiesser hat da so einige Ideen. Los geht es – so bald wie möglich – mit einer "Restart-Kampagne".

Bad Wildbad - "Der Tourismus hat es nicht leicht", sagte Bad Wildbads Bürgermeister Klaus Mack in der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend. Das betrifft natürlich auch die stadteigene Touristik GmbH, die ebenfalls eine lange Durststrecke durchmachen müsse. Zudem befänden sich viele Mitarbeiter derzeit in Kurzarbeit, so Mack weiter.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: