Gefragter Bundesliga-Schlussmann: Gregor Kobel, Torhüter des VfB Stuttgart. Foto: AFP/ANNEGRET HILSE

Gregor Kobel glänzt im Spiel bei RB Leipzig mit acht Paraden, darunter einem famosen Doppel-Reflex nach einer Stunde. Nicht nur deshalb ist der Torhüter des VfB Stuttgart auf dem Radar von Borussia Dortmund.

Stuttgart - Mit seinen Schlussleuten hat der VfB ja selten Probleme gehabt. Ganz im Gegenteil, es waren über die Jahrzehnte echte Spitzenkönner dabei: Angefangen mit dem „Sawi“, dem legendären Günter Sawitzki, der von 1956 bis 1971 über 400 Spiele für die Cannstatter und zehn für Deutschland bestritt. Ihm folgten mit Eike Immel, Timo Hildebrand und Jens Lehmann drei weitere deutsche Nationaltorhüter. Und auch ein starker Österreicher war mit dem Wiener Original Franz Wohlfahrt dabei.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: