Die Neue Tonhalle dürfte im Winter immer öfter leerstehen – bei 19 Grad maximaler Temperatur und Problemen mit dem Catering. Foto: Eich

Wird es im Spätherbst und Winter überhaupt noch Veranstaltungen in der Neuen Tonhalle in Villingen geben können? Was nun einem Veranstalter passiert ist, schürt daran zumindest heftige Zweifel.

Villingen-Schwenningen - Michael Hoyer ist einer der ganz Treuen. Ein Veranstalter, auf den die Tonhallen-Manager bauen dürfen. Jahrein, jahraus veranstaltet er unzählige, gut besuchte Events in der guten Stube der Stadt Villingen-Schwenningen. Mehr als 163 Events hat er bereits gegeben, über 162.000 Zuschauer begrüßt. Das Gros davon in der Neuen Tonhalle, wo man fest mit seinen Buchungen rechnet.