Im Revier von Revierleiter Stefan Riedmüller arbeiten die Mitarbeiter ein kommunales Waldstück bei Riedöschingen auf: Vorarbeiter Roland Leichenauer (von links), Auszubildender Niklas Pollmeyer sowie die beiden Forstwirte Marco Schöne und Yves Rooss. Mit ihrer persönlichen Schutzausrüstung sowie regelmäßig gewartetem Werkzeug sind sie für ihre tägliche Arbeit im Wald gut ausgestattet. Foto: Hahn

Waldarbeit ist und bleibt gefährlich: In Blumberg kam es erst Anfang Oktober zu einem tödlichen Unfall, bei dem ein Mann in seinem Privatwald beim Fällen von einem Baum erschlagen wurde.

Blumberg - Solche tragischen Ereignisse rütteln wach. Eine absolute Sicherheit gibt es nie. Doch mit Vorsicht, Wissen und Erfahrung kann das Risiko der gefährlichen Tätigkeiten im Wald zumindest minimiert werden.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€