Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Tödlicher Flugunfall bei Donzdorf Gleitschirmflieger stürzt in den Tod

Von
Ein 35-jähriger Flugschüler stürzt mit seinem Gleitschirm kurz nach dem Start auf der Kuchalb bei Donzdorf (Kreis Göppingen) aus einer Höhe von 50 Metern ab, weil das Schleppseil reißt. Der Mann überlebt den Absturz nicht. Foto: FRIEBE|PR/ Sven Friebe

Donzdorf - Ein 35 Jahre alter Gleitschirmflieger aus dem Raum Böblingen ist am Sonntagabend auf der Kuchalb bei Donzdorf (Kreis Göppingen) aus 50 Metern Höhe abgestürzt und hat sich dabei tödliche Verletzungen zugezogen. Wie die Polizei meldet, handelte es sich bei dem 35-Jährigen um einen Flugschüler, der kurz vor dem Ende seiner Ausbildung stand.

Der Mann sollte gegen 18.30 Uhr an einer Seilwinde auf die nötige Flughöhe gezogen werden, als bei einer Höhe von 50 Metern plötzlich das Schleppseil riss und der 35-Jährige mit seinem Gleitschirm in die Tiefe stürzte. Der Mann überlebte den Absturz nicht.

Ersten Erkenntnissen zufolge kommt ein technischer Defekt als Unfallursache infrage. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, Winde, Schleppseil und Gleitschirm wurden beschlagnahmt.