Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Todtmoos 1000 Schlittenhunde messen sich bei Rennen

Von
Ein Gespann rennt beim Schlittenhunderennen in Todtmoos im Schwarzwald Richtung Ziel. Foto: Franziska Kraufmann/Archiv/dpa

Todtmoos - Kraftpakete auf vier Pfoten: Etwa 1000 Hunde sind bei den internationalen Schlittenhunderennen im Schwarzwald an den Start gegangen. Für die Rennen rund um die Gemeinde Todtmoos im Kreis Waldshut habe es diesmal genügend Schnee gegeben, erklärte eine Sprecherin der Veranstalter zum Auftakt der zwei Tage dauernden Rennveranstaltung am Samstag.

Die Teilnehmerzahl lag nach Angaben der Sprecherin höher als in den Vorjahren. Auch die Besucherresonanz sei groß, hieß es. Den Angaben zufolge lagen auf der Rennstrecke im Schwarzwald knapp 60 Zentimeter Schnee. 145 Hundeführer aus sieben Nationen waren für die Rennen angemeldet, die seit 1975 eigentlich jährlich stattfinden, wegen Schneemangels 2018 aber ausfallen mussten.

Die Tiere müssen bei den Rennen in verschiedenen Kategorien und mit unterschiedlichen Gespannen Schlitten über den Schnee ziehen. Sie legen dabei jeweils fünf bis 24 Kilometer zurück. Die Gespanne bestehen wahlweise aus zwei, vier, sechs oder acht Hunden. In der "offenen Klasse", der Königsdisziplin, werden die Schlitten von einer größeren Zahl an Hunden gezogen.

Fotostrecke
Artikel bewerten
3
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.