Der Heim-Weltcup in Titisee-Neustadt ist für Karl Geiger und Co. immer etwas Besonderes. Foto: dpa

Wintersport: Aufgrund Corona-Situation keine andere Wahl. Erstes Springen nach der Vierschanzentournee.

Die Skisprung-Weltcups der Damen und Herren in Titisee-Neustadt finden in diesem Winter ohne Zuschauer statt.

«Die momentane Corona-Situation lässt leider keine andere Vorgehensweise zu», teilten die Veranstalter am Freitag mit.

Die Männer sind vom 8. bis zum 10. Januar 2021 an der Hochfirstschanze gefordert. Für Karl Geiger, Markus Eisenbichler und ihre Teamkollegen ist es der erste Weltcup nach der Vierschanzentournee. Der Weltcup der Frauen ist vom 29. bis zum 31. Januar in Titisee-Neustadt geplant. Eigentlich sollte er in Hinterzarten stattfinden, dort gab es jedoch Probleme beim Umbau der Schanze.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: