Titisee-Neustadt. Glück im Unglück hatte ein neunjähriger Junge: Das Kind befuhr am Mittwoch gegen 13 Uhr mit seinem Fahrrad einen abschüssigen Fußweg in Richtung Hauptstraße. An der Hauptstraße angelangt, querte er laut Polizei die Fahrbahn ungebremst und kollidierte dort frontal mit einem heranfahrenden Auto einer 47-Jährigen. Das Kind wurde vom Fahrrad in Richtung Gegenfahrbahn geschleudert. Im Anschluss flüchtete der Junge zu Fuß. Der leicht verletzte Bub wurde wenig später durch eine Polizeistreife an das Rote Kreuz übergeben. Nach ambulanter Erstversorgung in einer Klinik konnte das Kind wieder nach Hause entlassen werden. Nach momentanem Stand der Ermittlungen trug der Junge zum Unfallzeitpunkt einen Helm. Das Fahrrad war verkehrstüchtig. Der Sachschaden beträgt etwa 2000 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Titisee-Neustadt, Telefon 07651/9 33 60, entgegen.