Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Titisee-Neustadt Mann erfindet Axt-Attacke im Zug

Von
Eine erfundene Axt-Attacke hat die Polizei in Neustadt beschäftigt. (Symbolfoto) Foto: Paul Maguire/ Shutterstock

Titisee-Neustadt - Ein 39-jähriger Mann hat am Samstagabend die Polizei verständigt, nachdem er und seine Partnerin in einem Zug bei Neustadt angeblich von einem Mann mit einer Axt bedroht worden waren.

Als die hinzugerufenen Polizeibeamten gegen 19.30 Uhr den in Neustadt einfahrenden Zug überprüften, konnten sie den angeblichen Täter nicht feststellen. Durch die Ermittlungen ergaben sich Zweifel an der Mitteilung des Mannes.

Vielmehr stellten die Beamten aber fest, dass der vermeintlich Geschädigte deutlich alkoholisiert war und mehr als zwei Promille intus hatte. Der 39-Jährige wurde im Verlauf der Ermittlungen zusehends aggressiver und fing an, die Beamten zu beleidigen und zu bedrohen. Selbst auf dem Polizeirevier setzte er die Beleidigung weiterer Polizeibeamten fort.

Die Folge des Verhaltens war ein nächtlicher Aufenthalt in der Gewahrsamszelle.

Artikel bewerten
2
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.