Titisee-Neustadt. Überraschung bei der jüngsten Sitzung des Gemeinderats: Bürgermeister Armin Hinterseh, der seit 2003 an der Spitze der Wälderstadt steht, kündigte an, bei der Bürgermeisterwahl im Herbst nicht mehr zu kandidieren. Noch vor einigen Monaten hatte der 55-Jährige informiert, bei der Bürgermeisterwahl für eine dritte Amtszeit zu kandidieren. Nun hat sich Armin Hinterseh entschlossen, doch nicht mehr anzutreten. Der Rathauschef, dessen letzter Arbeitstag der 3. November sein wird, nannte persönliche und gesundheitliche Gründe, die dazu geführt hätten, dass er auf eine Kandidatur für eine dritte Amtszeit verzichtet. Bei einer Wahlbeteiligung von 31,1 Prozent erhielt er bei seiner Wiederwahl im September 2011 2615 Stimmen (95,2 Prozent). Damals war Armin Hinterseh der einzige Kandidat.