Die Erstplatzierten der Vereinsmeisterschaften Foto: Sehburger

Bei den Vereinsmeisterschaften des Tischtennisclubs Vöhringen gab es in diesem Jahr einige Überraschungen.

Vöhringen - Die diesjährigen Vereinsmeisterschaften des Tischtennisclubs (TTC) Vöhringen wurden erstmals komplett an einem Tag abgehalten.

Morgens ging es los mit den Einzelwettkämpfen, zu welchen der Vorsitzende Bernd Bührer 13 Spieler begrüßen konnte. Diese wurden in zwei Gruppen aufgeteilt, in denen die acht Teilnehmer der K.o.-Runde ermittelt wurden.

Gruppe 2 von Bernhard Haid dominiert

In Gruppe 1 setzte sich Michael Stocker mit fünf Siegen und einer Niederlage vor Volker Kopf mit derselben Bilanz durch. Eine Niederlage mehr hatte der Drittplatzierte Erwin Haid auf dem Konto (4:2). Außerdem qualifizierte sich Bernd Haigis mit einem Spielverhältnis von 3:3.

Gruppe 2 wurde von Bernhard Haid dominiert (4:1). Mit jeweils drei Siegen und zwei Niederlagen folgten ihm Steffen Sehburger und Michael Atighetchi ins Viertelfinale, welches von Benjamin Bendig komplettiert wurde (2:3). Dort gab es einige Überraschungen. Einen klaren 3:0-Sieg feierte Atighetchi gegen Kopf, zwei 3:1-Siege von Bendig gegen Stocker und Erwin Haid gegen Sehburger sowie einen knappen 3:2-Erfolg von Bernhard Haid gegen Haigis.

Nach dem ersten Satz sieht es nach einem Erfolg für Atighetchi aus

Auch in den beiden folgenden Halbfinals gab es jeweils Überraschungssieger: Im ersten Halbfinale bezwang Erwin Haid klar mit 3:0 Sätzen Bendig. Ebenso deutlich mit 3:0 behielt Atighetchi gegen Bernhard Haid die Oberhand. Im Spiel um Platz 3 setzte sich Bendig gegen Bernhard Haid mit 3:1 durch und sicherte sich damit den letzten Podiumsplatz.

Im Finale der beiden jeweils Gruppendritten aus der Vorrunde sah es nach dem ersten Satz nach einem Erfolg für Atighetchi aus, doch Erwin Haid drehte das Spiel im zweiten Satz, konnte das Finale mit 3:1 für sich entscheiden und sich somit zum ersten Mal den Vereinsmeistertitel des TTC Vöhringen sichern.

Größtenteils knappe und ausgeglichene Spiele

Am Nachmittag fanden dann die Doppelvereinsmeisterschaften statt. Bei 13 Teilnehmern und somit sechs Doppeln wurde im Modus Jeder-gegen-Jeden gespielt, wobei wie immer den der Aufstellung nach stärkeren Spielern die schwächeren als Doppelpartner zugelost wurden.

In größtenteils knappen und ausgeglichenen Spielen gab es letzten Endes drei Doppel mit einer Bilanz von 4:1-Siegen, welche sich nur äußerst knapp im Satzverhältnis unterschieden.

Es setzte sich das Doppel Steffen Sehburger/Gerhard Stumpp vor Bernhard Haid/Rainer Michel und dem "Dreier-Doppel" Erwin Haid/Bernd Bührer/Bernd Haigis durch.

Platzierungen

Einzelwettkämpfe

1. Erwin Haid 2. Michael Atighetchi 3. Benjamin Bendig 4. Bernhard Haid 5. Bernd Haigis, Steffen Sehburger, Michael Stocker und Volker Kopf

Doppelwettkämpfe

1. Steffen Sehburger / Gerhard Stumpp 2. Bernhard Haid / Rainer Michel 3. Erwin Haid / Bernd Bührer / Bernd Haigis 4. Michael Stocker / Stefan Fink 5. Volker Kopf / Filip Sackmann 6. Michael Atighetchi / Kevin Bendig

Die Erstplatzierten der Meisterschaften: Vorsitzender Bernd Bührer, Einzelvereinsmeister Erwin Haid, Doppelvereinsmeister Steffen Sehburger und Gerhard Stumpp