Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Tischtennis Vanessa Klaiber setzt ein Ausrufezeichen

Von
Vanessa Klaiber holt sich in einer Satzpause ein paar Tipps bei ihrem Trainer Gerd Klaiber. Foto: Klaiber Foto: Schwarzwälder Bote

Tischtennisspielerin Vanessa Klaiber vom TSV Nusplingen hat bei den Baden-Württembergischen U18-Meisterschaften im südbadischen Wehr überrascht. Die mit 14 Jahren jüngste Spielerin der Konkurrenz brachte es in acht Einzeln auf eine 4:4-Bilanz und erreichte in der Endabrechnung den 15. Platz.

Nusplingerin bei der U18-Landesmeisterschaft die Jüngste im Feld

Dabei gelang Vanessa Klaiber unter anderem das Kunststück, der späteren Siegerin Lisa Klett (TSV Betzingen) die Niederlage beizubringen. Das Feld war gespickt mit Spielerinnen, die bereits für Damen-Teams in den Ober- und Regionalligen an die grünen Platten gehen. Für Vanessa Klaiber war bereits die Qualifikation für diese Meisterschaften mit ihren ersten Platz bei der Schwerpunktrangliste ein großer Erfolg.

Bei nahezu unerträglichen Temperaturen die am Oberrhein hatte die Nusplingerin in ihrem ersten Spiel gegen Irena Dujmovic (DJK Stuttgart) zwar eine Siegchance, unterlag aber mit 1:3, setzte dann aber mit einer Glanzleistung und einem 3:1-Erfolg über die top-gesetzte Betzingerin Lisa Klett ein Ausrufezeichen. Gegen Nadjana Schneider (TTC Dietlingen) gewann Klaiber Satz eins, zog aber noch mit 1:3 den Kürzeren und musste so vor dem letzten Gruppenspiel sogar noch einmal um das Weiterkommen bangen. Gegen Eileen Wiedemann (TTF Stühlingen) präsentierte sich das TSV-Talent bei seinem deutlichen Vier-Satz-Erfolg wieder von der besten Seite. Mit 2:2 Punkten und 8:8 Sätzen zog Vanessa Klaiber als Dritte in die Platzierungsrunde ein, in der sie sich in einer Vierer-Gruppe zu behaupten hatte. Ihr erstes Duell in dieser Zwischenrunde verlor Vanessa Klaiber gegen ihre Dauerrivalin Noemi Graf von der DJK Offenburg nach einer eher schwachen Vorstellung klar mit 0:3. Mit Annika Netzer (SV Deuchelried) spielte sie auf Augenhöhe, verlor allerdings hauchdünn im Entscheidungssatz. Gegen ihre letzte Gegnerin in der Zwischenrunde, Annika Müller (TSF Ludwigsfeld), setzte sich die 14-Jährige Nusplingerin mit 3:2 durch, und so sprang für sie noch das Spiel um Platz 15 gegen Leonie Kury vom TTC Suggental heraus.

Zum Abschluss der Titelkämpfe zeigte Vanessa Klaiber noch einmal eine sehr gute Leistung. Sie bezwang ihre Rivalin deutlich mit 3:0 und sicherte sich damit den 15. Rang im Abschlussklassement.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.