Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Tischtennis TTC-Damen jetzt Nummer eins

Von
Grüßen von der Verbandsliga-Tabellenspitze: Klara Misurak und der TTC Lützenhardt. Foto: Fritsch Foto: Schwarzwälder Bote

Mit einem 8:4 über den bisherigen Spitzenreiter SV Amtzell gelang den Damen des TTC Lützenhardt in der Verbandsliga der Sprung an die Tabellenspitze.

Dabei b egann die Partie für die Schwarzwälderinnen alles andere als wunschgemäß, denn ihr Spitzendoppel Klara Misurak/Nejla Yaman zog gegen Karin Hoffmann/Bianca Bädicker in drei Sätzen den Kürzeren. Doch Julia Neff/Verena Riedt bügelten diesen Fehltri tt mit einem Vier-SatzSieg über das Paradedoppel der Gäste, Elisabeth Schanzer/Janine Hafner, aus. Weiter verlief die Partie bis zum 3:3 ausgeglichen, als Klara Misurak und Verena Riedt für die Lützenhardter sowie Elisabeth Schanzer und Bianca Bädicker für die Gäste erfolgreich waren. Im zweiten Durchgang jedoch zogen Klara Misurak, Nejla Yaman, Julia Neff und Verena Riedt auf 7:3 davon. Julia Neff unterlag zwar noch der Gästespitzenspielerin, aber Klara Misurak ließ beim 11:9, 11:5, 7:11, 11:6 über Janine Hafner nichts mehr anbrennen. Als Fazit dieses Spitzenspiels gilt: Während vor allem die jungen Amtzellerinnen gehörigen Respekt zeigten, gingen die Gastgeberinnen entschlossen zu Werke und behielten auch bei engen Spielständen den Überblick. Die Herren des TTC Mühringen verpassten in der Verbandsliga gegen den TTC Hegnach mit einem unglücklichen 7:9 ihr erstes Erfolgserlebnis nur knapp. Dabei kamen sie nach dem 1:2 in den Doppeln vorne durch Markus Teichert und Attila Namesztovszki zu allen vier Punkten. Im zweiten Durchgang glichen Frank Bolanz und Jan Schmidt zwar zum 6:6 beziehungsweise 7:7 aus, aber im Schlussdoppel zogen Markus Teichert/Attila Namesztovszki im Enstcheidungssatz mit 9:11 den Kürzeren, nachdem im ersten Durchgang schon Frank Bolanz im fünften Satz nur knapp verloren hatte.

In der Landesliga schwimmt der TTC Birkenfeld weiter auf einer Erfolgswelle. Beim 9:4 über Schlusslicht TTC Rottweil dominierten die Enztäler das Match zwar von Anfang an, lagen aber zur Halbzeit nach dem Gewinn zweier Doppel und den Einzeln von Dirk Lion, Mathias Schwab und Giovanni Giorgini nur mit 5:4 vorne, zumal Florian Arlas in einem mitreißenden Spiel gegen Jennifer Käshammer den Kürzeren zog. Doch im zweiten Durchgang ließen Dirk Lion, Julian Bühler, Daniel Forstner und Mathias Schwab nichts mehr zu.

In der Landesklasse kam der TV Oberhaugstett mit dem 9:4 über den SV Leonberg/Eltingen II zu wichtigen Punkten. Zu Beginn sorgten Oliver Schaible/Phi Dang nach Abwehr von sechs Matchbällen für die 2:1-Führung, die Oliver Schaible, Marcel Sezginer mit jeweils knappen Fünfsatzsiegen und Hermann Schwenker zum 5:1ausbauten. Simon Schneckenburger punktete zum 6:3_Halbzeitstand, ehe Oliver Schaible (kampflos), Hermann Schwenker und Phi Dang den Sieg perfekt machten.

Der TV Dornstetten verpasste dagegen mit einem 6:9 bei Böblingen II nur knapp einen Punktgewinn. Dabei gingen die Dornstetter in den Eingangsdoppeln mit 2:1 Führung, Adedapo Akiode lieferte zwei Pflichtpunkte, Michael Kugler und David Korn waren je einmal erfolgreich. Den entscheiden Punkt zu einem möglichen Remis verspielte David Korn gegen Marcel Manis mit einem 9:11 im fünften Durchgang.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.