Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Tischtennis Tischtennisspieler tragen Masken mit Vereinslogo

Von

Bad Liebenzell-Möttlingen. Die Jugendlichen, ihre Trainer und Betreuer sitzen in den Startlöchern. Sobald die Sporthalle in Möttlingen für den Trainingsbetrieb wieder freigegeben wird, wollen Andreas Otter und sein Team durchstarten. Der Vorsitzende des Möttlingen-Unterhaugstetter Tischtennisvereina (MUTTV) Bad Liebenzell ist hoch motiviert. Mit dem gemeinsamen Trainingsbetrieb – immer dienstags und freitags von 18 bis 20 Uhr – will der Tischtennisverein wieder für seine Jugendspieler da sein.

Das war nicht immer so. 2017 herrschte noch eine große Lücke im Nachwuchskonzept. Im September dieses Jahres erfolgte dann ein Neustart mit einer Jugendgruppe. Zur Rückrunde 2018/19 wurde erstmals wieder eine Nachwuchsmannschaft zum Spielbetrieb gemeldet und die erreichte prompt in der Spielzeit 2019/20 einen guten fünften Tabellenplatz.

Bei der Stange halten

Erfolg ist eine Seite der Nachwuchswerbung, die andere ist ein abwechslungsreiches und attraktives Angebot. Der Vorsitzende Otter und seine beiden Jugendtrainer Tanja Hölzle und Dieter Raußmüller sind motiviert und wollen es schaffen, ihre Begeisterung für den Tischtennissport auf die Jugendlichen zu übertragen. Weil der Verein seit September 2019 mit einer U18- Mannschaft am Spielbetrieb teilnimmt und sich mit dem Aufstieg in die Bezirksklasse Nord auch die Erfolge einstellen, hat sich der Fokus im Verein noch mehr auf die Nachwuchsarbeit verlagert.

Das spiegelt sich auch im Outfit wider. Tischtennisschläger mit rotem Belag zu schwarzen Trainingsanzügen – die MUTTV-Jugend legt sich optisch ins Zeug. Doch wie so viele Sportarten, werden auch die Tischtennisspieler in Sachen Trainings- und Ligabetrieb von der Corona-Krise ausgebremst. Dennoch ist man beim Verein nicht gänzlich untätig, will den Nachwuchs mit verschiedenen Aktionen bei der Stange halten und weiter um Aufmerksamkeit kämpfen. "Um ein Zeichen bezüglich der Corona-Pandemie zu setzen, haben wir vom MUTTV Bad Liebenzell alle Jugendlichen mit Mundschutz-Masken mit unserem MUTTV-Logo ausgestattet", erklärte Otter. Der Vorsitzende will im Zusammenwirken mit seinen Jugendtrainern und den Jugendlichen mit dieser Aktion seinen Teil zum Gesundheitsschutz im Kampf gegen das Coronavirus beitragen.

Artikel bewerten
3
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.