Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Tischtennis Tabellenführer besiegt

Von
Nejla Yaman verlor zwar ihr Einzel, insgesamt aber spielte Lützenhardt stark auf. Als Lohn für den Teamsieg steht man an der Tabellenspitze. Foto: Schwarzwälder Bote

Äußerst erfolgreich verlief das vergangene Wochenende für die Lützenhardter Damenmannschaft. Sie empfing in der Verbandsliga den Tabellenführer aus Amtzell – und gewann mit 8:4.

Bis zum 3:3 verlief das Spiel völlig ausgeglichen. Nachdem das Paradedoppel Klara Misurak/Nejla Yaman ihrem Gegner gratulieren musste, glichen Julia Neff/Verena Riedt gegen das Doppel eins der Gäste postwendend aus. Im vorderen Paarkreuz siegte Klara Misurak klar in drei Sätzen während Nejla Yaman gegen die Nummer eins den Kürzeren zog.

Sehr beruhigenden Vorsprung herausgespielt

Julia Neff verlor das nächste Spiel knapp mit 8:11, 10:12 und 10:12, doch Verena Riedt konnte sofort wieder zum 3:3 ausgleichen. In der zweiten Runde gewannen alle Spielerinnen ihre Einzel und spielten einen beruhigenden 7:3- Vorsprung heraus. Julia Neff verlor dann zwar gegen die Nummer eins aus Amtzell, aber Klara Misurak machte mit ihrem Sieg den 8:4-Erfolg und die damit verbundene Tabellenführung in der höchsten württembergischen Liga perfekt.

Wenig Mühe hatte die Herrenmannschaft bei ihrem 9:1-Sieg gegen Grüntal IV. Lediglich das Doppel Schmidt/Klink musste dem Gegner gratulieren, während Petra Schwenk, Hans Draxler, Hans Schmidt, Silas Kübler, Isabelle Vees und Thorsten Klink alle ihre Einzel gewannen.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.