Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Tischtennis Nußbach dreht 2:7-Rückstand

Von
Norbert Bumiller konnte die Niederlage des TTC Riedöschingen nicht verhindern. Foto: Roland Sigwart Foto: Schwarzwälder Bote

Zweimal in der Bezirksliga der Männer war der TTC Bräunlingen im Einsatz. Dabei besiegte Bräunlingen im Spitzenspiel am Donnerstag den TTC Riedöschingen zunächst mit 9:5.

Dabei überzeugte vor allem Marc Hepting mit dem Erfolg im Doppel an der Seite von Marc Feld sowie mit zwei Einzelsiegen. Weiter punkteten Wirth/Singh, Anton Feld, Wolfgang März, David Singh (2) und Sascha Hartmann. Beim Gast waren Bumiller/Hewer, Thomas Bumiller, Mike Hewer (2) und Norbert Bumiller erfolgreich.

Eine klare Sache war dann das 9:3 der Bräunlinger gegen Duravit Hornberg. Bräunlingen ließ nur Gegenpunkte von Scherer/Uhl und Heiko Scherer (2) zu. Für den Sieger waren Hepting/Feld, Wirth/Singh, Marc Hepting, Anton Feld, Wolfgang März (2), Philipp Wirth, David Singh und Sascha Hartmann erfolgreich.

Im Topspiel setzte sich der TV St. Georgen II mit 9:6 beim TV Neustadt durch. Neustadt verkürzte zwar auf 6:7, aber mit ihren jeweils zweiten Siegen sicherten Werner Hummel und Frank Schreiber den Erfolg der Gäste. Weitere Zähler holten Schneider/Hackenjos, Hess/Hummel, Christian Schneider und Matthias Obergfell (2). Die Punkte für Neustadt gewannen Kraus/Kaiser, Martin Kaiser (2), Alexander Kirmair (2) und Gregor Steiner.

Bereits die vierte Niederlage im fünften Spiel kassierte Meister TTG Furtwangen/Schönenbach II beim 7:9 gegen den TTC Nußbach. Dabei sah die TTG nach einer 7:2-Führung – Schindler/Seng, Faller/Faller, Patrick Schindler, Christiane Hör, Erik Seng sowie Jennifer und Jessica Faller hatten gepunktet – schon wie der sichere Sieger aus.

Mit sieben Siegen in Serie schaffte Nußbach am Ende aber noch das Wunder. Schwer/Gehringer (2), Sandro Schwer, Fabian Gehringer, Stefan Gehringer (2), Andreas Feuerstein, Jürgen Dold und Rico Schillings waren dabei erfolgreich.

Die zuvor noch ungeschlagene DJK Villingen war in der Bezirksliga der Frauen beim TTC Albtal zu Gast. Villingen musste sich deutlich mit 1:8 geschlagen geben. Die DJK war allerdings nur mit drei Spielerinnen angetreten. Anette Brugger holte den Ehrenpunkt.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.