Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Tischtennis Mo Müller überraschend Zweiter

Von
Mo Müller vom TV Calmbach hat die Qualifikation zur Baden-Württemberg-Meisterschaft geschafft. Foto: Knöller Foto: Schwarzwälder Bote

(ck). Mo Müller, Nachwuchstischtennisspieler des TV Calmbach, hat sich mit dem zweiten Platz bei der württembergischen Jahrgangsmeisterschaft in Metzingen in der Klasse U14 für die baden-württembergischen Einzelmeisterschaften qualifiziert.

"Unfassbar, wenn man bedenkt, dass ich in der Gruppe fast ausgeschieden bin", war der 13-Jährige selbst überrascht. Ins Turnier der 32 Spieler war Mo Müller eher mit Außenseiterchancen gestartet, zumal einige Konkurrenten deutlich mehr TTR-Punkte hatten.

Eine ganz besondere Aufgabe galt es im Viertelfinale zu lösen. Gegen Bo Yü Gao vom TSV Neuenstein, Sohn von Gao Peng, der in früheren Jahren zur erweiterten Spitze in China gehörte, konnte sich Mo Müller überraschend mit 3:1 Sätzen durchsetzten.

Ein unüberwindbares Hindernis schien dem jungen Akteur des TV Calmbach im Semifinale im Weg zu stehen. Der mit 343 TTR-Punkten höher eingeschätzte Nils Wolf vom SV Sillenbuch war klarer Favorit in das Spiel gegangen. Doch auch gegen ihn konnte sich der 13-jährige Mo Müller dank seines druckvollen Spiels am Ende in vier Sätzen durchsetzten.

Endstation war dann erst im Finale gegen Jonathan Fuchs vom DJK Sportbund Stuttgart, der sich in drei Sätzen behaupten konnte.

Im U14-Doppel schaffte es Mo Müller an der Seite seines ehemaligen Teamkameraden Matthias Albers von TT Altburg bis ins Halbfinale.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.