Wie viel Streit ist in einer Partnerschaft noch normal – und wann sollte man sich besser trennen? Ein wenig Streit ist durchaus wichtig. Foto: Adobe Stock/Syda Productions/Lev Dolgachov

Alltagsstress und Angewohnheiten, die nerven: Gründe für Streit gibt es in Beziehungen immer wieder. Doch Konflikte lassen sich durchaus auch konstruktiv lösen – wenn man einige Regeln beachtet. Fünf Tipps im Überblick.

Berlin - Es kann nicht alles eitel Sonnenschein sein. Meinungsverschiedenheiten, Kabbeleien, Streitigkeiten gehören zum Leben – und man sollte ihnen nicht immer ausweichen. 63 Prozent aller Paare in Deutschland zoffen sich laut einer aktuellen Umfrage der Online-Partnervermittlung Parship mindestens einmal im Monat. Wenn es ständig und vor allem heftig knallt, zehrt das allerdings nicht nur an den Nerven, sondern kann auch zur Trennung führen. Doch es gibt Möglichkeiten, Konflikte konstruktiv anzugehen. Fünf Tipps zum richtigen Streiten.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: