Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Tierheim im Zollernalbkreis Immer mehr herrenlose Tiere

Von
Zwei Hunde im Zwinger: Die Zahl der Tiere im Kreis, die im Tierheim abgegeben wurden, ist gestiegen. Foto: alliance

Zollernalbkreis - Im vergangenen Jahr sind laut dem Bericht zum Fundtierkosten-Pauschalvertrag 2019 insgesamt 324 Fundtiere im Tierheim im Zollernalbkreis abgegeben worden. Im Einzelnen waren das 61 Hunde, 229 Katzen und 34 Kleintiere. Die Gesamtzahl liegt höher als in den vergangenen zwei Jahren.

Fundtiere, die zunächst der Gemeinde gemeldet beziehungsweise dort abgegeben werden, sollen schnellstmöglich in das Tierheim gebracht werden, um unnötige zusätzliche Kosten zu vermeiden. Wichtig ist dabei vor allem, dass der Finder dem Tierheim benannt wird, damit Rückfragen bezüglich der Auffindesituation geklärt werden können.

An 16.273 Tagen wurden Fundtiere untergebracht

Was die durchschnittliche Verweildauer der Tiere angeht: Fundhunde waren durchschnittlich 3,5 Tage, Fundkatzen dagegen 57 Tage im Tierheim. Insgesamt wurden Fundtiere an 16 .273 Tagen im Tierheim für die Gemeinden untergebracht. Hunde wurden an 214 Tagen, Katzen an 13 .17 Tagen und Kleintiere an 2942 Tagen für die Gemeinden versorgt.

Für die Unterbringung der Fundtiere sind Kosten in Höhe von 104.922 Euro angefallen. Die Kosten für notwendige Medikamente und Impfungen betrugen 10.991 Euro. Dies ergibt einen Gesamtbetrag von 115 .913 Euro für das Jahr 2019, der für die Fundtiere im Zollernalbkreis ausgegeben wurde.

Artikel bewerten
23
loading

Top 5

1

Kommentar

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.