Hoffen auf eine große Resonanz am 3. Oktober (von links): Niko Skarlatoudis, Wolfgang Strobel und Annette Stiehle. Foto: Hauser

Der HBW und das Gartenschau-Team machen am Montag, 3. Oktober, bei der SparkassenArena gemeinsame Sache: Während die Bundesliga-Handballer 20 Jahre Bestehen feiern, beginnt der Dauerkarten-Verkauf für die Gartenschau 2023.

Balingen - "Wir wollten beides in einen Rahmen bringen", sagen HBW-Geschäftsführer Wolfgang Strobel und Niko Skarlatoudis, Marketing-Chef des Gartenschau-Eigenbetriebs, übereinstimmend. Sportinteressierte sollen für die Gartenschau begeistert werden, potenzielle Gartenschau-Besucher für den HBW und den Handballsport.

Urgesteine kommen

Der HBW feiert anlässlich "20 Jahre Spitzen-Handball in der Region Zollernalb" am Montag, 3. Oktober, nicht nur ein großes Familienfest, bei dem es von 11 bis 17 Uhr in und um die SparkassenArena rund geht. Auf dem Programm stehen unter anderem eine Autogrammstunde und Interviewrunden mit HBW-Urgesteinen wie Frank "Litty" Ettwein, Martin Strobel, Christoph Foth oder Rolf Brack. Eine große Tombola, Hüpfburg, Kinderschminken, Foodtrucks sowie Kaffee und Kuchen wird es zudem geben, alles bei freiem Eintritt.

Als besonderes Highlight steigt außerdem um 17 Uhr das Heimspiel des HBW1 gegen HC Motor Zaporizhzhia. Die ukrainische Mannschaft hat ein Gastspielrecht in der zweiten Handball-Bundesliga. "Da dieses Spiel auf unseren Jubiläumstag fällt, werden wir das Spiel separat vermarkten. Das bedeutet, dass die Dauerkarten und Sponsorenkarten an diesem Tag keine Gültigkeit haben", sagt Wolfgang Strobel. Und weiter: "Wir werden 50 Prozent der Ticketerlöse aus diesem Spiel an ein Jugendhandball-Projekt in der Ukraine spenden."

Verkauf auch im Rathaus

Weiteres Highlight: Das Gartenschau-Team ist mit einem Stand bei der SparkassenArena vertreten. Denn der 3. Oktober ist auch ein wichtiges Datum für die Großveranstaltung im nächsten Jahr: Es beginnt der Verkauf der Dauerkarten. "Diese sind personaliert", erläutert Niko Skarlatoudis weist darauf hin, dass es auch Familien-Dauerkarten und solche für Jugendliche im Alter von 15 bis 21 Jahren gibt. Kinder haben freien Eintritt.

"Wer eine Dauerkarte erwirbt, wird Unvergessliches erleben", versichert Skarlatoudis. Denn es könne nicht nur beobachtet werden, wie sich die Pflanzenwelt zwischen dem 5. Mai und 24. September 2023 ständig ändert. Sie berechtige auch zu zahllosen Besuchen der verschiedensten kulturellen Veranstaltungen während der Schau. Zu erwerben sind sie nach dem 3. Oktober auch im Bürgerbüro und an der Infothek im Rathaus, an der Theaterkasse in der Stadthalle sowie zu bestimmten Zeiten im Gartenschau-Büro in der Färberstraße.

Das Gartenschau-Team will den Ticket-Verkaufsstart auch dafür nutzen, weitere ehrenamtliche Mitarbeiter zu werben. "600 ist die Zielvorgabe, rund 560 haben sich bereits gemeldet", sagt Annette Stiele, technische Geschäftsführerin des Gartenschau-Eigenbetriebs. Und da schließt sich der Kreis: Unterstützt wird sie von Wolfgang Strobel, dem Gartenschau-Ehrenamt-Botschafter. "Aus eigener HBW-Erfahrung weiß ich, wie wichtig ehrenamtliche Helfer sind."

Info

Tickets für das Heim- und Jubiläumsspiel gegen HC Motor Zaporizhzhia unter www.h-bw.de/tickets/, per E-Mail an ticket@h-bw.de oder telefonisch unter 07433/96 71 80. Zudem ist die Ticketkasse der SparkassenArena auch am 3. Oktober vor Ort geöffnet.