Bruna Andrade tanzt Kinsun Chans Solo „Silent Swan“. Foto: Jeanette Bak/GD

Sogar vom Bundespräsidenten bekam Eric Gauthier für sein Corona-Engagement Beifall. Vom 8. Juli an erobert „The Dying Swans Project“ nun live die Bühne im Theaterhaus.

Stuttgart - Als Zeichen der Hoffnung für alle Pandemiegeplagten hatte Eric Gau­thier im Lockdown „The Dying Swans Project“ konzipiert. Jetzt, da Bühnenaufführungen wieder möglich sind, wagt das Film-Tanz-Projekt als hybrides Format in Kooperation mit den Ludwigsburger Schlossfestspielen den Sprung auf die Bühne: Vom 8. Juli an wird eine Auswahl der 16 Soli im Theaterhaus live getanzt – begleitet von sieben Filmen. Die zeigen Tanzsoli, die nur in diesem Medium funktionieren.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€