Manufaktur von Vaude: Die Textilhersteller stecken mitten im Strukturwandel. Wer sein Geschäft bereits stärker auf Nachhaltigkeit ausgerichtet hat, ist in der Coronakrise im Vorteil. Foto: Vaude/Alwin Buchmaier

Veränderte Kundenwünsche und die Coronakrise verändern die Textilindustrie in Baden-Württemberg rasant. Für einige Unternehmen könnte der Wettlauf mit der Zeit zu eng werden, meint Daniel Gräfe.

Stuttgart - Jeder elfte Job binnen eines Jahres gestrichen: Die Bekleidungshersteller, die die Textilindustrie in Baden-Württemberg prägen, bekommen die Auswirkungen der Coronakrise mit Wucht zu spüren. Ihnen macht nicht nur zu schaffen, dass im Lockdown Geschäfte geschlossen sind und Absatzmöglichkeiten wegfallen. Viele Händler retournieren die Waren, die sie auf Kommission gekauft haben.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€