Die Stadt Calw wird in den kommenden Jahren einiges investieren. Ein großer Brocken entfällt dabei auf Sanierungen. Allein die Arbeiten am Ostflügel der Heinrich-Immanuel-Perrot-Realschule kommen nach einer ersten Kalkulation auf rund 8,4 Millionen Euro. Foto: Fritsch

Um die Finanzen der Stadt Calw steht es nicht zum Besten. Das wurde auch mit dem neusten Haushaltsentwurf wieder deutlich. Die Verwaltung rät dennoch zu mutigen Entscheidungen – obwohl der Schuldenberg dadurch erst mal weiter wachsen wird.

Calw - "Nach wie vor angespannt – aber weder schlecht noch aussichtslos": Mit diesen Worten beschreibt Calws Oberbürgermeister Florian Kling die finanzielle Situation der Stadt. Zahlreiche Projekte seien auf die Schiene gesetzt oder bereits angelaufen. Die wiederum werden in den kommenden Jahren viel Geld verschlingen. Die Einnahmesituation soll vor allem durch Fördermittel, mehr Gewerbe und Neubürger verbessert werden. Zunächst werden aber auch die Schulden steigen.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€