Die Plätze des HTC Harthausen sind hergerichtet. Dem Saisonstart steht nur noch die Pandemie im Weg. Foto: Rapp Foto: Schwarzwälder Bote

Tennisverein: Onlinestunden für die Kleinsten / Schnupperjahr jederzeit möglich

Epfendorf-Harthausen. Die Plätze beim HTC Harthausen sind hergerichtet und bereit für die kommende Freiluftsaison. Die Mitglieder des HTC können bereits jetzt schon zum Schläger greifen und ihrem Hobby nachgehen. Eingehalten werden müssen die vom Verband vorgegebenen Hygienemaßnahmen und Richtlinien: So darf nur Einzel gespielt werden, es gelten die Abstandsregel von 1,5 Metern und der Verzicht auf den "Handshake". Die Umkleiden und Duschen dürfen noch nicht benutzt werden. Ebenso muss auf gemeinsame Getränke im Tennisheim verzichtet werden.

Die Trainer des HTC Harthausen, Martin Meer und Kevin Anninger, stehen in den Startlöchern und hoffen auf einen baldigen Trainingsstart, sobald die Inzidenzwerte es zulassen.

Weil für die Kleinsten, die "Bambinis und Minis", ein Trainingsbetrieb auf den Plätzen noch nicht möglich ist, wird jetzt immer freitags eine "Onlinestunde" angeboten. Hier halten sich die Kleinen gemeinsam mit Emma Berndt fit, damit wenigstens ein bisschen Tennisspaß in den Kinderzimmern Einzug halten kann.

Interessierte können hineinschnuppern

Nachdem Tennis als Einzelsportart wieder möglich ist, bietet der HTC Harthausen zudem auch in dieser Saison wieder allen Tennisinteressierten ein Schnupperjahr an. Für 25 Euro haben Jung und Alt die Chance, ein komplettes Jahr lang Tennisluft zu schnuppern. Nach Ablauf des Schnupperjahrs besteht die Möglichkeit, Mitglied beim HTC zu werden oder einfach das Schnupperjahr auslaufen zu lassen – ohne weitere Verpflichtungen.

Wer interessiert ist, kann sich per E-Mail unter info@htc-harthausen.de oder persönlich bei den Vorstandsmitgliedern Lorena Brodbeck, Luisa Schäuble oder Edgar Hagen melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: