Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Tennis Spiel, Satz, Sieg für die TG Ebingen

Von
Der Ebinger Lokalmatador Fabian Müller überraschte beim 72. Zollern-Alb-Tennisturnier der TG Ebingen mit dem Einzug ins Achtelfinale. Foto: Kara Foto: Schwarzwälder Bote

Auch vom Regen ließen sich die Favoriten bei der 72. Auflage des Zollern-Alb-Tennisturniers der TG Ebingen im Rahmen des WTB-Dunlop-Cicuits am gestrigen Freitag nicht bremsen. Die Topgesetzten erreichten fast alle die nächste Runde.

Vor allem die Damenkonkurrenz, die um den Cup der Sparkasse Zollern spielt, ist so gut besetzt wie noch nie zuvor in Ebingen.

Gleich vier Spielerinnen, die zum absoluten Favoritenkreis gehören, schickte der französische Spielervermittler Jean-Baptiste Meyer mit der topgesetzten Litauerin Diana Marcinkevica, der an Nummer zwei gesetzten Vorjahressiegerin Nina Alibalic, der Rumänin Arina Vasilescu sowie der Kasachin Kamila Kerimbayeva ins Rennen. "Nina Alibalic hat im Vorjahr hier gewonnen und hat mir von der tollen und familiären Atmosphäre hier in Ebingen erzählt. Deshalb sind wir diesmal mit vier Mädels gekommen", sagt Meyer.

Und seine Spielerinnen mussten ihr kommen nicht bereuen: Die Nummer eins, Marcinkevica, zog mit einem glatten 6:1, 6:1-Erfolg gegen Daniela Walk (TC Schönberg) ebenso ins Achtelfinale ein wie Vorjahressiegerin Alibalic, die aber beim 6:4, 6:4 gegen Michelle Roth (TC Viernheim) deutlich mehr Mühe hatte, sowie auch Vasilescu, die die Spanierin Josymar Escalona-Rodriguez mit 6:3, 6:0 bezwang und Karimbayeva, die sich gegen Larissa Ernst mit 6:0, 6:3 durchsetzte. Auch die an Nummer drei gesetzte Steffi Bachofer (TC Vaihingen-Rohr) steht in der Runde der besten 16, die am heutigen Samstag ab 10 Uhr ausgetragen wird; sie erreichte kampflos das Achtelfinale, da ihre Gegnerin nicht angetreten war.

Bei den Herren sorgten ein Qualifikant und ein Lucky Loser für Furore: Der Ebinger Lokalmatador Fabian Müller überstand nicht nur die Qualifikation, sondern setzte sich in Runde eins gegen David Rohman (TC Spaichingen) mit 7:5, 6:4 durch und trifft nun im Achtelfinale auf den Topgesetzten, den Hamburger Bundesligaspieler David Eisenzapf. Als Lucky Loser war der Inder Alok Arnav Goel ins Hauptfeld gerückt und sorgte für eine faustdicke Überraschung, als er den Nummer zwei gesetzten Spanier Ivan Gomez Mantilla (TC Tübingen) mit 2:6, 7:6 und 10:8 im Match-Tiebreak aus dem Rennen warf.

Auf besseres Wetter hoffen die Organisatoren am Samstag und am Sonntag; denn am Freitagnachmittag setzte der Regen ein. Oberschiedsrichter Charly Kommer fackelte aber nicht lange und verlegte die noch ausstehenden Spiele kurzerhand in die Tennishallen nach Ebingen und Tailfingen.

Am Samstag steigen ab 10 Uhr die Achtelfinals der Damen und Herren; im anschluss finden die Viertelfinalpaarungen statt. Die Halbfinals der Damen werden am Sonntag ab 9.30 Uhr; die Semifinals der Herren steigen gegen 11 Uhr. Das Damen-Finale beginnt gegen 12.30 Uhr, und die Herren küren ihren Sieger dann gegen 14 Uhr.

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.