Die erfolgreichen Teilnehmer der Horber Tennis-Stadtmeisterschaften 2022 Foto: TC Talheim

Zwei Mal legte Corona die Tennis-Stadtmeisterschaften in Horb lahm. In diesem Jahr fanden sie wieder statt. "Wir wollten den Wettbewerb wiederbeleben. Das ist gelungen", lautete das Fazit von Sebastian Maier, Vorsitzender des TC Talheim.

Für zahlreiche Tennisspieler der Stadt ist die letzte Sommerferienwoche ein wichtiger Termin – denn dort sind normalerweise die Tennis-Stadtmeisterschaften fest verankert. Aber was ist in Coronazeiten noch normal? Welcher Verein traut sich nach einer so langen Pause, die Wettbewerbe auszutragen? Der TC Talheim wagte das Comeback – zusammen mit der Tennisabteilung des TSV Altheim im Jugendbereich. "Uns war es wichtig, die Stadtmeisterschaften zu retten", berichtet der TC-Talheim-Vorsitzende. Allerdings in einem etwas anderem Austragungsmodus.

Bis zum Finale lief der Wettbewerb dezentral

Denn alle Runden bis zum Finale wurden dezentral auf den Tennisanlagen der jeweiligen Heim-Teams ausgerichtet. Der Finalsonntag fand dann am Sonntag auf der Anlage des TC Talheim statt. "Es war uns wichtig, dass es mit den Stadtmeisterschaft weitergeht. Anders hätten wir es als Ausrichter nicht machen können." Das Fazit: "Es war am Sonntag ein sehr gelungenes Fest. Und auch Zuschauer sind gekommen." Klar aber auch: Unter der Woche fehlte das Flair.

Dennoch sind die Organisatoren zufrieden: "Es lief durchaus positiv. Wir sind froh, dass wir es überhaupt durchgeführt haben, um den Wettbewerb wieder in Schwung zu bringen", sagt Turnierleiter Frercks Hartwig. "Die Vereine sind wieder zusammengekommen, was das Event auch immer ausgemacht hat."

Zuwachs bei den Teilnehmerzahlen

Bei den Teilnehmerzahlen gab es sogar einen leichten Zuwachs, wie Hartwig berichten konnte. Zumindest bei den Aktiven. "Bei den Senioren war die Teilnehmerzahl etwas gering. Da möchte ich noch herausfinden, woran das lag", so der Turnierleiter. Offensichtlich wurde: So mancher Aktive, der in die Jahre gekommen ist, verzichtete auf die Teilnahme. "Der Sprung in die neue Altersklasse fällt vielleicht manchen schwer", kommentiert Hartwig mit einem Augenzwinkern.

TC Horb richtet Stadtmeisterschaften 2023 aus

Und wie geht es nun mit den Stadtmeisterschaften weiter? "Im kommenden Jahr übernimmt der TC Horb die Veranstaltung." Und das wieder für Jugendliche und Erwachsene zusammen. "Ob dann auch die ganze Woche über die Erwachsenen wieder beim Gastgeber spielen, das muss der TC Horb entscheiden", so Hartwig. Und noch eine Sache steht in den Sternen.

TC Bildechingen gegen "TC Raible" chancenlos

Die größten Teilnehmerfelder gab es diesmal bei den aktiven Damen und Herren. Und hier setzten sich die Favoriten durch. Bei den Herren war es mal wieder eine reine Familienangelegenheit, denn die Raibles aus Rexingen holten den Titel gegen das Team vom TC Bildechingen. Jannik Raible gewann gegen Sascha Eggebrecht mit 6:3, 6:3. Bruder Lukas Raible machte es noch deutlicher und gewann gegen Hannes Hitzer mit 6:3, 6:0. Vater Andreas Raible gewann mit Sohn Lukas dann auch noch das nicht mehr entscheidende Doppel.

Das Finale der Damen war eine reine Bildechinger Angelegenheit. Die Erste spielte gegen die Dritte. Die "Erste" mit Lisa Braun, Desiree Possinke und Janina Orcullo setzte sich klar mit 3:0 gegen die "Dritte" mit Julia Dettling uns Carolin Schmidtberger durch.

Jaster ein harter Widersacher für Gramer

Auch bei den Herren 40 holte der TC Bildechingen gegen den TC Ahldorf den Sieg. Markus Gramer hatte mit Michael Jaster einen harten Widersacher, den er mit 7:5, 6:3 besiegte. Harry Elsässer gewann deutlicher gegen Florian Ranft mit 6:0, 6:2. Das Doppel wurde nicht mehr gespielt.

Das Finale Herren 50 konnte der TC Ahldorf dagegen positiver gestalten. Michael Jahns/Frank Fischer gewann gegen Jochen Bermann/Uli Schwarzwälder vom TC Horb mit 6:4 6:4.

Das Mixed-Finale war eine deutliche Angelegenheit: Annika Eberwein/Partick Eberwein (TC Nordstetten) siegten gegen Lisa Braun/Sascha Eggebrecht mit 6:0, 6:0.

Info: Die Platzierungen

Herren: 1. TA Rexingen 1 (Jannik Raible/Lukas Raible/Andreas Raible/Jörg Essig); 2. TC Bildechingen (Sören Ehmig/Sascha Eggebrecht/Hannes Hitzer); 3. TC Dettingen (Florian Geissler/Alexander Wagner); 3. TA FC Grünmettstetten (Patrick Steiner/Sebastian Kocheise)Damen: 1.TC Bildechingen 1 (Desiree Possinke/Janina Orcullo/Lisa Braun); 2.TC Bildechingen 3 (Julia Dettling/Carolin Schmidberger); 3. TC Nordstetten (Annika Eberwein/Marcella Häupl); 3. TC Bildechingen 2 (Annika Ormos/Melaanie Ormos/Sabrina Kiefer)

Mixed: 1.TC Nordstetten (Annika Eberwein/Patrick Eberwein); 2.TC Bildechingen (Lisa Braun/Sascha Eggebrecht); 3. TC Dettingen (Jan Schneider/Hannah Hellstern); 3. TC Bildechingen (Peter Rosenberger/Emma Rosenberger)

Herren 40: 1. TC Bildechingen (Markus Gramer/Harald Elsässer); 2. TC Ahldorf (Michael Jaster/ Michael Wiest/Irvan Kavi/Jürgen Schlatter/Florian Ranft); 3. TC Horb (Werner Oswald/Carsten Müller)

Herren 50: 1. TC Ahldorf (Michael Jahns/Franke Fischer); 2. TC Horb (Jochen Bermann/Martin Dörr/Ulrich Schwarzwälder); 3. TC Bildechingen (Sascha Neininger/Marin Matz/Karim Laiidi)

Herren 60: 1. TA TSV Altheim (Ralf Kebernik/ Egon Martin); 2. TC Horb (Wolfgang Schmollinger/Waldemar Kastunowicz/Olaf Gläser); 3. TC Horb (Werner Burghardt/Peter Paul Olinzcuk); 4. TC Ahldorf (Rudi Hertkorn/Norbert Fischer)