Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Tennis Dominik Koepfer auf dem Weg ins Hauptfeld

Von
Der Furtwanger Dominik Koepfer ballt die Siegerfaust. Foto: Koepfer Foto: Schwarzwälder Bote

Erst schlug er die ehemalige Nummer 40 der Welt, nun mit Nicolas Mahut einen erfahrenen Franzosen, der schon auf Rang 37 in der Weltrangliste zu finden war. Der Furtwanger Dominik Koepfer musste gegen Mahut in der zweiten Qualifikationsrunde der US Open aber alles geben, um den 37-Jährigen zu bezwingen.

Zehn Asse

"Das war ein harter Kampf – und dies bei einer unglaublichen Hitze. Ich bin aber immer dran geblieben. Und zum Glück ist das Match dann in meine Richtung ausgeschlagen", blickt Koepfer auf seinen 7:6, 4:6, 6:3-Sieg zurück. Dabei entschied Koepfer zunächst den Tiebreak des ersten Satzes mit 7:3 für sich, bevor der Franzose den zweiten Abschnitt mit 6:4 gewann. Im dritten Satz behielt Koepfer, der zehn Asse schlug und 78 Prozent aller Punkte beim ersten Aufschlag machte, dann mit 6:3 die Oberhand.

In der dritten Qualifikationsrunde trifft Dominik Koepfer, die Nummer 113 der Welt, in New York auf den Japaner Yasutaka Uchiyama. Das Match ist für den Freitag angesetzt. Yasutaka Uchiyama belegt derzeit den 141. Platz in der Weltrangliste. Der Japaner ist 27 Jahre alt und hat bisher in seiner Karriere ein Preisgeld in Höhe von 589 306 US-Dollar eingefahren.

Der Sieger dieser Partie darf sich nicht nur über den Einzug in die 1. Hauptrunde des Grand-Slam-Turniers freuen, sondern erhält zudem ein Preisgeld in Höhe von 58 000 US-Dollar.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.