Unter anderem in der Höfener Straße in Langenbrand gilt jetzt Tempo 40. Foto: Krokauer

Seit Kurzem ist es offiziell: In einem weiteren Teil der Bergstraße in Schömberg, in der Höfener, der Salmbacher und der Schömberger Straße in Langenbrand gilt jetzt Tempo 40. Hintergrund ist vor allem eine EU-Richtlinie.

Schömberg - EU-Richtlinien gibt es viele. Eine davon schreibt den Schutz der Bevölkerung vor Umgebungslärm vor. Die Gemeinde Schömberg hat daher bereits vor einiger Zeit ihren Lärmaktionsplan fortgeschrieben, wie es im Behördendeutsch heißt. Das Ergebnis: Um den Lärm zu verringern, soll an einigen Stellen die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 auf 40 Kilometer pro Stunde verringert werden.

Lärmbelastung durch Ingenieurbüro untersucht

Entsprechend hatte die Kommune dies auch beantragt – und zwar für einen weiteren Teil der Bergstraße in Schömberg sowie für die Höfener Straße, die Salmbacher Straße und die Schömberger Straße in Langenbrand. Dort war die Lärmbelastung durch ein Ingenieurbüro untersucht worden.

Noch Ende August hatte das Calwer Landratsamt mitgeteilt, dass das Verfahren für diese Strecken noch laufe, es fehle die Zustimmung des Regierungspräsidiums. Wenn diese vorliege, könne die verkehrsrechtliche Anordnung erlassen werden.

Ebenjene Anordnung, so berichtet Janina Dinkelaker, Pressesprecherin des Landratsamts, sei indes bereits kurz darauf erteilt worden – am 25. August. Aber: "Aufgrund der Lieferzeit der Schilder konnte die Anordnung nicht sofort umgesetzt werden", erklärt sie auf Anfrage unserer Redaktion. Aufgestellt wurden die Schilder dann ab dem 15. September.